Mountain Partners In schlechter Gesellschaft

Premium

Die Beteiligungsgesellschaft von Cornelius Boersch hat Ärger mit einigen Promianlegern. Exminister zu Guttenberg war dort bis vor Kurzem im Verwaltungsrat.

In der Welt zu Hause. Unternehmer Cornelius Boersch hat in über 100 Firmen investiert. Quelle: Getty Images

Am 17. April 2017, dem Ostermontag, um 10.03 Uhr erhält Karl Theodor zu Guttenberg eine E-Mail in einer „offensichtlich sehr ernsten Angelegenheit“. Der Vorstandschef einer Gesellschaft, bei der der ehemalige CSU-Star und Verteidigungsminister im Kontrollgremium sitzt, soll, so habe sie es jedenfalls verstanden, ihren dritten Exmann, ihre Kinder und weitere Anleger mit „wissentlich unwahren Angaben“ in ein Investment gelockt haben, schreibt die Absenderin. „Das Gespräch mit dir“ solle der letzte Versuch einer gütlichen Einigung sein. Geschrieben hat diese Zeilen keine Geringere als Prinzessin Johanna zu Sayn-Wittgenstein, zuvor in zweiter Ehe mit Flick-Enkel Gert-Rudolf („Muck“) verheiratet und Urenkelin des Reichskanzlers Bismarck.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%