WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Reiseportal So fand HRS seine neue Nische

Premium
Das Reiseunternehmen HRS zeigt, dass deutsche Mittelständler sogar mit übermächtigen US-Digitalriesen konkurrieren können. Quelle: imago images

Mit Hotelbuchungen übers Internet sind keine Gewinne mehr zu machen. Das Reiseunternehmen HRS setzte in der Not auf ein Buchungssystem für Firmenkunden – und hat neue Maßstäbe für die Branche geschaffen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Bildschirm im Eingangsbereich hat die Form einer Weltkugel und zeigt abwechselnd Bilder aus New York, Dubai und anderen globalen Metropolen. Von hier aus führt Tobias Ragge Besucher durch eine mit jedem Stockwerk wechselnde Bürolandschaft. Grünpflanzen, Bambusboden und ein Wasserfall im Erdgeschoss sollen an den asiatischen Dschungel erinnern. Das knallig-bunte Farbengewirr im dritten Stock steht für Lateinamerika, während das betonte schlichte Design ganz oben Skandinavien symbolisiert. „Als wir unsere Firmenzentrale planten, wollten wir in jedem Stock das Flair eines anderen Kontinents einfangen“, sagt der 43-jährige Chef des Internetdienstleisters HRS (Hotel Reservation Service), der mit seinen gegelten Haaren und dem gewinnenden Lächeln selbst an einen Reiseleiter erinnert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Inhalte der WirtschaftsWoche.

Jetzt 4 Wochen testen

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%