2018 Venezuela verspricht deutlich stärkere Ölförderung

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro Quelle: dpa

Venezuela will Regierungskreisen zufolge 2018 deutlich mehr Öl fördern.

Die Ölförderung im krisengeplagten Venezuela wird Regierungsangaben zufolge in diesem Jahr deutlich ausgeweitet. Die Produktion werde Werte von mehr als 2,4 Millionen Barrel pro Tag erreichen, sagte Ölminister Manuel Quevedo in einem TV-Interview. Im vergangenen Jahr war die Förderung zeitweise auf gut 1,8 Millionen Fässer am Tag gefallen. Ein Barrel entspricht 159 Liter. Die Produktion habe sich mittlerweile aber wieder bei etwa 1,9 Millionen Barrel stabilisiert, ergänzte Quevedo, der zugleich Chef des staatlichen Ölkonzerns PDVSA ist. "2018 wird ein Jahr der Erholung nach dem historischen Tief."

Venezuela befindet sich in einer schweren Wirtschaftskrise, für die weite Teile der Bevölkerung Präsident Nicolas Maduro verantwortlich machen. Engpässe bei Lebensmitteln und Medikamenten sind an der Tagesordnung, die Inflation ist extrem hoch. Das Opec-Land hängt fast komplett vom Ölexport ab, der in den vergangenen Jahren eingebrochen ist. Die Regierung in Caracas führt dies auf Sanktionen der USA zurück.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%