Britischer Ex-Premier Tony Blair warnt vor Folgen des Brexit für Nordirland-Frieden

Großbritanniens ehemaliger Premier sieht im Brexit einen Angriff auf das „Herzstück“ des Friedensabkommens in Nordirland. Theresa May müsse eine Lösung finden.

Brexit: Tony Blair warnt vor Folgen für Nordirland-Frieden Quelle: AP

Berlin/LondonZum 20. Jahrestag des Karfreitagsabkommens zur Beendigung des Nordirland-Konflikts am heutigen Dienstag warnt der frühere britische Premier Tony Blair von den möglichen negativen Folgen des Brexits für die Region.

Er empfahl seiner Nachfolgerin Theresa May, den Frieden in Nordirland nicht leichtfertig aufs Spiel zu setzen. Der Brexit sei ein Angriff auf das „Herzstück“ des Friedensabkommens, sagte der damalige Verhandlungsführer Blair in einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ (Dienstag) und mehreren europäischen Zeitungen. Er könne den mühsam austarierten Kompromiss zwischen den verfeindeten Bevölkerungsgruppen in Nordirland „fundamental verändern“.

Die offene Grenze zwischen Irland und Nordirland sei damals entscheidend für die Lösung gewesen. „Aber wenn der Brexit kommt, wird dort die EU-Außengrenze verlaufen.“ Und da Mays Regierung fest entschlossen sei, die Zollunion und den Binnenmarkt mit der EU zu verlassen, seien künftige Waren- und Personenkontrollen wohl unvermeidlich. „Ich sehe nicht, wie das Problem zu lösen ist“, sagte Blair.

Mit dem Karfreitagsabkommens beendeten katholische Republikaner und protestantische Unionisten am 10. April 1998 einen fast 30-jährigen Bürgerkrieg.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%