Fehlalarm Raketenalarm auf Hawaii löst Panik aus

Im US-Bundesstaat Hawaii sorgte ein Raketenalarm für Panik. Doch die Warnung vor ballistischen Raketen stellte sich als Fehlalarm heraus - sie wurde versehentlich von der Zivilverteidigung versendet.

Die Notfallbehörden des US-Bundestaates haben am Samstagmorgen fälschlicherweise einen Raketenalarm ausgelöst. Quelle: Paul Bica / CC-by-2.0

New YorkAm Samstagmorgen brach Panik im US-Bundesstaat Hawaii aus, als die Bewohner eine Warnung vor einer Bedrohung durch ballistische Raketen erhielten. Einwohner des US-Staates im Pazifik wurden durch die Handytextbotschaft aufgeschreckt: „BEDROHUNG DURCH BALLISTISCHE RAKETE RICHTUNG HAWAII. SOFORT SCHUTZRAUM SUCHEN. DIES IST KEINE ÜBUNG“.

Unter Bewohnern der Inselgruppe und in sozialen Medien gab es panische Reaktionen. Doch kurze Zeit später stellte sich heraus, dass die Warnung versehentlich von der Zivilverteidigung gesendet wurde. Der Sprecher der Katastrophenschutzbehörde, Richard Repoza, sagte kurz darauf, es habe sich um einen Fehlalarm gehandelt. Die Behörde versuche noch herauszufinden, wie es dazu kam.

Mehr Informationen erhalten Sie in Kürze.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%