WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

„Fridays for Future“-Proteste Thunberg, Neubauer und Co. fordern Welt zum Klimastreik auf

Die Klimaaktivisten fordern auch Erwachsene auf, an den Protesten teilzunehmen. Klimaschutz sei keine Aufgabe nur für die junge Generation.

„Wir haben das Gefühl, dass viele Erwachsene noch nicht ganz verstanden haben, dass wir jungen Leute die Klimakrise nicht alleine aufhalten können“, schrieb Thunberg in einem Gastbeitrag für die „Süddeutsche Zeitung“. Quelle: Reuters

MünchenGemeinsam mit der Klimaschützerin Greta Thunberg und weiteren Mitstreitern hat die deutsche Aktivistin Luisa Neubauer zur Teilnahme am weltweiten Klimastreik aufgerufen. In einem Gastbeitrag in der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag) appellieren Thunberg, Neubauer und Co. an Erwachsene, sich den Klimaprotesten der Schüler und Studierenden am Freitag anzuschließen.

„Wir haben das Gefühl, dass viele Erwachsene noch nicht ganz verstanden haben, dass wir jungen Leute die Klimakrise nicht alleine aufhalten können“, heißt es in dem Protestaufruf. Der Kampf gegen die Klimakrise sei keine Aufgabe, die ausschließlich der jungen Generation zufalle. „Das ist eine Aufgabe für die gesamte Menschheit.“ Es sei höchste Zeit, um gemeinsam Widerstand zu leisten.

Nach dem Vorbild Thunbergs gehen Schüler und junge Erwachsene seit Monaten immer freitags auf die Straße – meist während der Schulzeit. Mittlerweile haben sich auch Eltern, Wissenschaftler und andere den Demonstranten der Bewegung „Fridays for Future“ angeschlossen. Das Netzwerk hat für diesen Freitag zum zweiten Mal zu einem globalen Großprotest aufgerufen.

Dieser Tag sei wochenlang vorbereitet worden, heißt es in dem Gastbeitrag. „Wir haben zahllose Stunden organisiert und mobilisiert, in denen wir auch einfach mit unseren Freunden herumhängen oder für die Schule hätten lernen können.“

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%