WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kampf um Führungsrolle Netanjahus Gegner wollen in Israel neue Regierung bilden

Naftali Bennett, Chef einer ultrarechten Jamina-Partei, will sich offenbar mit dem Oppositionsführer zusammentun, um Netanjahus Regierung abzulösen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In Israel könnte ein Regierungswechsel bevorstehen. Quelle: Reuters

In Israel wollen die Gegner von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gemeinsam eine neue Regierung bilden. Der Vorsitzende der ultrarechten Jamina-Partei, Naftali Bennett, sagte am Sonntag in Jerusalem, er werde alles unternehmen, um ein Bündnis mit Oppositionsführer Jair Lapid von der Zukunftspartei zu schließen. Lapid war mit der Regierungsbildung beauftragt worden und hat dafür noch bis Mittwoch Zeit. Nun steht offenbar eine Einigung bevor.

Israel hat in den vergangenen zwei Jahren viermal ein neues Parlament gewählt, jedes Mal ohne klare Mehrheiten. Netanjahu, als Vorsitzender der stimmenstärksten Partei Likud, versuchte, auch nach der letzten Wahl am 23. März wieder eine Regierung zu bilden, scheiterte aber.

Zuvor war bereits seit Wochen darüber spekuliert worden, ob Bennett sich zu diesem Schritt entschließen würde. Die vier Regierungsbildungen innerhalb der vergangenen zwei Jahre hätten Israel schweren Schaden zugefügt und die Führung des Landes zeige Hass und spalte, um eigene Fehler zu überdecken, so Bennett.

Damit könnte Netanjahu nach zwölf Jahren vor einer Ablösung als Ministerpräsident stehen. Ein Statement des Premierministers wird noch am Sonntagabend erwartet, wie die Zeitung „Haaretz“ berichtet.

Mehr in Kürze.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%