WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Naher Osten Israel feuert nach Beschuss auf Hamas-Stellungen

Israel feuert zwei Raketen auf Beobachtungsposten der Hamas – zuvor sei von dort Beschuss ausgegangen. Die Hamas widerspricht vehement.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Israel feuert nach Beschuss auf Hamas-Stellungen Quelle: Reuters

Tel Aviv Nach einem mutmaßlichen Beschuss aus dem Gazastreifen hat ein israelischer Panzer auf zwei Beobachtungsposten der radikal-islamischen Hamas gefeuert. Aufgrund des Beschusses habe sich das Raketenabwehrsystem Iron Dome (Eisenkuppel) aktiviert, teilte die Armee in der Nacht zum Montag mit. Der Vorfall werde untersucht. Man mache die Hamas für jeden Terror aus dem Gazastreifen verantwortlich, hieß es.

Es seien keine Raketen auf Israel abgefeuert worden, sagte hingegen ein Sprecher des militärischen Arms der Hamas, der Kassam-Brigaden. Das Raketenabwehrsystem habe lediglich auf Gewehrfeuer reagiert, das bei einer Übung verwendet worden sei. „Der Feind wird für jegliche Eskalation voll verantwortlich sein“, hieß es.

Bereits am Samstag hatte die israelische Armee ein Militärgelände der Hamas angegriffen. Damit reagierte die Luftwaffe nach Armeeangaben auf die Beschädigung eines Sicherheitszauns entlang der Grenze sowie einen versuchten Brandanschlag auf ein Fahrzeug tags zuvor.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%