WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Simbabwe Mugabe zurück in der Öffentlichkeit

Robert Mugabe ist wieder in der Öffentlichkeit aufgetreten – erstmals nach dem Putsch des Militärs. Ihm soll wohl ein würdevoller Abgang ermöglicht werden. Denn die Rufe nach seinem Rücktritt werden lauter.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Präsident von Simbabwe eröffnet eine Abschlussfeier der nationalen Offenen Universität. Quelle: AP

Harare Erstmals seit dem Eingreifen des Militärs in Simbabwe ist Präsident Robert Mugabe am Freitag wieder öffentlich aufgetreten. Er nahm an einer akademischen Abschlussfeier am Rand der Hauptstadt Harare teil. Das Militär hatte ihn am Mittwoch unter Hausarrest gestellt und seither mit ihm über einen Rücktritt nach 37 Jahren an der Macht verhandelt.

Mehrere Tausend Absolventen der Offenen Universität von Simbabwe und ihre Gäste erhoben sich, als Mugabe und weitere Würdenträger eintrafen. Auf dem Podium stimmte Mugabe mit der Menge in die Nationalhymne ein. Anschließend eröffnete er unter dem Applaus der Menge die Abschlussfeier.

Die Streitkräfte versuchen offenbar, dem 93-Jährigen einen würdevollen Abtritt zu ermöglichen. Der Auftritt am Freitag erlaubt es Mugabe, weiterhin öffentlich seine Führungsstärke zu demonstrieren. In Simbabwe mehren sich indes die Rufe nach seinem Rücktritt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%