So reagiert das Netz auf Trumps Sieg „Albtraum“ ist Twitter-Trend

Donald Trump hat die US-Wahl gewonnen. Doch Glückwünsche sehen anders aus: Politiker und Ökonomen reagieren in den sozialen Medien entsetzt.

Die Präsidentschaftswahl ist Top-Thema auf Twitter Quelle: REUTERS

Als Donald Trump am Mittwochvormittag die letzten, entscheidenden Wahlmänner-Stimmen bekommt, finden deutsche Twitter-Nutzer vor allem ein Wort dafür: Albtraum. Auch Stunden später ist "Albtraum" unter den Top-Begriffen innerhalb des sozialen Netzwerks. Zahlreiche deutsche Politiker äußern sich entsetzt über das Wahlergebnis. Einige Reaktionen im Überblick:





Der deutsche Justizminister Heiko Maas versucht zu beschwichtigen - kann seine Irritation aber nicht verbergen:





Ökonomen schauen mit Sorge auf das Wahlergebnis

Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman schreibt: „Amerika, ich habe dich offenbar falsch eingeschätzt, aber Schuldzuweisungen helfen jetzt nicht. Der Rückweg beginnt morgen.“





Marcel Fratzscher, Chef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, sieht vor allem die wachsende Ungleichheit als Grund für Trumps Wahlerfolg.





Nur wenige Gratulanten

Die wenigen Gratulanten kommen aus den rechtspopulistischen Lagern Europas. So ist Front-National-Chefin Marine Le Pen eine der ersten, die Donald Trump und dem "freien amerikanischen Volk" ihre Glückwünsche ausspricht.





Der Niederländer Geert Wilders interpretiert das Wahlergebnis: "Die Menschen holen sich ihr Land zurück. Das werden wir auch."

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%