Spanien Sechs katalanische Ex-Regierungsmitglieder freigelassen

Ermittelt wird weiter, doch sechs Mitglieder der abgesetzten Regierung Kataloniens durften am Montag das Gefängnis verlassen. Sie mussten 100.000 Euro Kaution hinterlegen. Vier Mitstreiter bleiben dagegen weiter in Haft.

MadridSechs Mitglieder der abgesetzten katalanischen Autonomieregierung sind am Montag nach Hinterlegung einer Kaution von 100.000 Euro aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Gegen die sechs Minister - zwei Frauen und vier Männer - wird aber weiter wegen Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung im Zusammenhang mit der im Oktober vom Regionalparlament beschlossenen Unabhängigkeitserklärung ermittelt.

Ein Richter des Obersten Gerichts hatte die Freilassung gegen Kaution ermöglicht. Er entschied aber zugleich, dass vier weitere Mitglieder der Unabhängigkeitsbewegung in Haft bleiben müssen, darunter der frühere Vizepräsident der Region, Oriol Junqueras.

Die beiden Ex-Ministerinnen wurden am Nachmittag aus einem Frauengefängnis in Alcala Meco freigelassen, die Männer am Abend aus dem Estremera-Gefängnis 50 Kilometer südlich von Madrid. Sie sprachen nicht mit Reportern. Es wurde vermutet, dass sie nach Katalonien reisen und sich am Wahlkampf für die Regionalwahl beteiligen, die von Madrid auf den 21. Dezember angesetzt wurde.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%