Streit über Raketentests Südkorea feuert auf unbekanntes Flugobjekt aus Nordkorea

Südkorea hat an der Grenze zu Nordkorea Warnschüsse abgefeuert. Zuvor sei aus Nordkorea ein unbekanntes Objekt Richtung Süden geflogen, erklärte das Militär. Bei dem Objekt handelt es sich wohl um eine Drohne.

Nach dem jüngsten Raketentest hat Nordkorea die USA vor der Reichweite seiner Waffen gewarnt. Quelle: dpa

SeoulSüdkorea hat an der Grenze zu Nordkorea nach eigenen Angaben Warnschüsse abgefeuert. Zuvor sei ein nicht identifiziertes Objekt aus Nordkorea in Richtung Süden geflogen, erklärte das Militär am Dienstag. Anschließend sei die Luftraumüberwachung verstärkt worden. Außerdem habe man eine Warnung nach Nordkorea gefunkt.

Die Nachrichtenagentur Yonhap berichtete, bei dem Objekt handle es sich um eine Drohne. Die Armee habe etwa 90 Maschinengewehrkugeln in die Luft und in Richtung Nordkorea geschossen. Jetzt werde geprüft, ob die Drohne die Grenze überquert habe.

Die Lage auf der Koreanischen Halbinsel ist angespannt, weil der Norden ungeachtet internationaler Sanktionen immer wieder Raketen testet. In Südkorea ist das US-Raketenabwehrsystem THAAD stationiert worden. Die Grenze zwischen beiden Staaten ist die am schwersten bewaffnete der Welt. Hin und wieder kommt es zu Scharmützeln.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%