WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Südafrikas Ex-Präsident Mandelas Zustand weiter verschlechtert

Die schwere Lungenentzündung macht Nelson Mandela weiterhin zu schaffen. Sein Gesundheitszustand hat sich verschlechtert – Südafrika bangt weiter um seinen ersten schwarzen Präsidenten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Gesundheitszustand von Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela ist weiter sehr kritisch. Quelle: dpa

Johannesburg Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela kämpft weiter mit den Folgen einer schweren Lungenentzündung. Sein Gesundheitszustand bleibe kritisch, sagte Südafrikas Präsident Jacob Zuma am Montag. Die behandelnden Ärzte hätten ihm gesagt, dass es in den vergangenen 24 Stunden eine deutliche Verschlechterung gegeben habe. Nach nunmehr 17 Tagen im Krankenhaus rief Zuma die Menschen dazu auf, für den 94-Jährigen zu beten.

Zuma berichtete, Mandela habe bereits geschlafen, als er ihn am Sonntagabend besucht habe. Anschließend habe er ein kurzes Gespräch mit den Ärzten und mit Mandelas Frau Graca Machel geführt. „Die Ärzte tun nun alles in ihrer Macht stehende, damit sich sein Zustand wieder bessert“, erklärte Zuma. Mandela sei in guten Händen, er werde gut versorgt.

Der Präsident rief die Südafrikaner und die internationale Gemeinschaft dazu auf, für Mandela, dessen Familie und das Ärzteteam zu beten. „Wir alle sollten akzeptieren, dass Madiba (Mandelas Clan-Name) nun alt ist. Und mit seinem Älterwerden wird ihn auch seine Gesundheit stärker plagen“, sagte Zuma.

Auf die Frage, warum keiner der Ärzte eine Stellungnahme zum Gesundheitszustand Mandelas abgab, erklärte Zumas Sprecher Mac Maharaj, dass es eine Übereinkunft zwischen den Angehörigen gebe, wonach nur eine Seite Informationen an die Medien geben soll. Dadurch wolle die Familie ihre Privatsphäre schützen. In den vergangenen Tagen hatte Zuma optimistisch von einer Besserung Mandelas gesprochen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Mandela, der erste schwarze südafrikanische Präsident nach dem Ende der Apartheid 1994, war am 8. Juni ins Krankenhaus eingeliefert worden. Er litt in der Vergangenheit immer wieder an schweren Atemwegsproblemen, weil er während der 27 Jahre, die er unter dem Apartheid-Regime im Gefängnis verbracht hatte, an Tuberkulose erkrankt war.

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%