WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Uno-Generalsekretär Guterres ruft zu Wiederaufbau des Iraks auf

UN-Generalsekretär António Guterres hat die internationale Gemeinschaft zur Unterstützung beim Wiederaufbau des Iraks aufgerufen. Der Kampf gegen die Terrormiliz IS habe große Zerstörung verursacht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der UN-Generalsekretär nahm an einer dreitägigen Konferenz in Kuwait teil. Quelle: AP

Kuwait-Stadt UN-Generalsekretär António Guterres hat die internationale Gemeinschaft zu einem starken Engagement beim Wiederaufbau des Iraks aufgerufen. Der Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) habe große Zerstörung verursacht, ganze Städte seien unbewohnt, sagte Guterres am Mittwoch am letzten Tag einer internationalen Konferenz zum Wiederaufbau des Iraks in Kuwait. Die Iraker wollten ein neues Landes aufbauen und bräuchten dabei Hilfe.

Die Europäische Union will 400 Millionen Dollar für humanitäre Hilfe geben, wie die EU-Außenbeauftrage Federica Mogherini erklärte. Kuwait sagte dem Nachbarland Hilfe in Höhe von zwei Milliarden Dollar zu, davon die Hälfte als Kredit. „Iraks Stabilität ist ein untrennbarer Teil der Sicherheit und Stabilität Kuwaits und der Region“, sagte der kuwaitische Scheich Sabah. Der Irak war 1990 unter dem Machthaber Saddam Hussein in das ölreiche Emirat einmarschiert.

An der dreitägigen Konferenz in Kuwait nehmen Geberländer, Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen teil. Der Weltbank zufolge werden für den Wiederaufbau des Iraks rund 88 Milliarden Dollar (rund 71 Milliarden Euro) benötigt.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%