WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bundesagentur für Arbeit 16 Milliarden Euro mit null Prozent Rendite

Exklusiv

Die Rücklagen der Bundesagentur für Arbeit haben sich bis Ende September auf 15,77 Milliarden Euro erhöht. Besonders lukrativ angelegt sind die Versichertengelder allerdings nicht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Agentur für Arbeit in München Quelle: AP

Die Diskussion um eine Beitragssenkung in der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung bekommt neues Futter. Nach Informationen der WirtschaftsWoche haben sich die Rücklagen der Bundesagentur für Arbeit (BA) bis Ende September auf 15,77 Milliarden Euro erhöht, das sind 2,32 Milliarden Euro mehr als noch zu Jahresbeginn. Angesichts der guten Arbeitsmarktlage dürfte der Betrag in den kommenden Monaten weiter steigen.

Besonders lukrativ angelegt sind die Versichertengelder allerdings nicht. Die Rücklagen fließen nach Angaben der BA überwiegend in terminierte Tagesgelder – und im Zeitraum Januar bis September 2017 betrug der gewogene durchschnittliche Zinssatz für neu abgeschlossene Anlagen gerade mal  0,015 Prozent. 2016 hatte die BA laut WirtschaftsWoche mit den überschüssigen Versichertengeldern nur unwesentlich mehr erwirtschaftet (0,05 Prozent). Für einige Einlagen musste die Behörde zudem erstmals Negativzinsen zahlen. Von Januar bis September 2017 fielen insgesamt 26 200 Euro an.

Der Beitragssatz in der Arbeitslosenversicherung liegt aktuell bei 3,0 Prozent. 2011 war er um 0,2 Punkte erhöht worden.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%