WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bert Losse Redakteur Der Volkswirt

Bert Losse ist stellvertretender Leiter des Ressorts Wirtschaft & Politik der WirtschaftsWoche und verantwortet die Heftstrecke „Der Volkswirt“. Neben wirtschaftswissenschaftlichen Themen bearbeitet er den Bereich Arbeitsmarkt/Tarifpolitik und betreut das alljährliche große Städteranking der WiWo. Der Absolvent der Kölner Journalistenschule hat Volkswirtschaft und Politik studiert; seine journalistische Laufbahn startete er beim Unternehmermagazin "impulse". Seine größte Herausforderung: Er muss als Kölner jeden Morgen nach Düsseldorf reisen.

Mehr anzeigen
Bert Losse - Redakteur Der Volkswirt

Analyse von über 400 Einzelindikatoren WiWo-Konjunkturradar: Warten auf die Corona-Delle

Premium
Die deutsche Wirtschaft ist verhalten positiv ins neue Jahr gestartet, zeigt eine exklusive Analyse von über 400 Einzelindikatoren für die WirtschaftsWoche. Doch das Coronavirus könnte die Dynamik noch massiv bremsen.
von Bert Losse

Staatsschulden Hände weg von der Schuldenbremse!

Exklusive Umfrage: Volks- und Betriebswirte warnen davor, eine lockerere Haushaltspolitik zu erlauben.
von Bert Losse

Chefgespräch – Makro, Mikro, Mammon „Wie geht es unserer Wirtschaft, Herr Hüther?“

Der Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft sieht das Rezessionsrisiko bei unter 30 Prozent, positioniert sich gegen die schwarze Null – und fürchtet die Unberechenbarkeit von Donald Trump.
von Bert Losse

Tariflohnindex plus 5,7 Prozent Mindestlohn dürfte auch 2021 noch deutlich unter 10 Euro liegen

Exklusiv
Der Mindestlohn wird auch zum 1. Januar 2021 noch unter zehn Euro bleiben, weil die Berechnungsgrundlage nach unten korrigiert wurde. Stoff für Streit in der Groko - die SPD fordert eigentlich zwölf Euro Mindestlohn.
von Bert Losse und Max Haerder

Deutsche Konjunktur „30 Prozent Rezessionsrisiko“

Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), erwartet ein Jahr großer Unsicherheit– und wirft der Kanzlerin wirtschaftliches Desinteresse vor.
Interview von Bert Losse

Bahngewerkschaftschef Weselsky fordert mehr Erste-Klasse-Abteile und Doppelstock-ICE

Exklusiv
Die Deutsche Bahn müsse mehr Erste-Klasse-Abteile schaffen, fordert Claus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL. Die Erste Klasse in Fernzügen sei einfach zu oft überfüllt. Sein Lösungsvorschlag: Doppelstockzüge.
von Bert Losse und Christian Schlesiger

GDL-Chef Weselsky „Die Bahn braucht mehr Erste-Klasse-Abteile“

Premium
Claus Weselsky, Chef der Lokführergewerkschaft GDL, hält die Ausbaupläne der Deutschen Bahn für zu ambitioniert – und fordert mehr Erste-Klasse-Abteile.
Interview von Bert Losse

Bargeld Freiheit für das Portemonnaie! Schafft die kleinen Cent-Münzen ab!

Ein- und Zwei-Cent-Münzen werden sinnlos gehortet, verstopfen das Portemonnaie und verursachen hohe Kosten. Gut, dass die EU-Kommission jetzt über die Abschaffung des Klimpergelds nachdenkt.
Kommentar von Bert Losse

Coronavirus und Konjunktur Was Epidemien und andere Katastrophen für die Wirtschaft bedeuten

Die Ausbreitung des Coronavirus wird Chinas Wachstum bremsen – doch wie berechtigt ist die Angst vor einem ökonomischen Absturz? Ein Blick auf die wirtschaftlichen Auswirkungen von Katastrophen der letzten Jahrzehnte.
von Bert Losse

VWL Marktdesign: Ökonomie ohne Elfenbeinturm

Premium
Wie lassen sich soziale Märkte organisieren, auf denen es keine Preise gibt? Die VWL-Disziplin des Marktdesigns sucht nach neuen Wegen – und hilft bei der effizienten Zuteilung von Kitaplätzen und Lebensmittelspenden.
von Bert Losse
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10