WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Quartalszahlen Kreditausfälle drücken Gewinn von Standard Chartered

Die Belastungen durch Kreditausfälle waren deutlich niedriger als im zweiten Quartal. Dennoch hat das Geldhaus die Vorsorge für faule Kredite erhöht.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Finanzinstitut ist hauptsächlich in Asien aktiv. Quelle: Bloomberg

Kreditausfälle und die niedrigen Zinsen haben den Gewinn der britischen Großbank gedrückt. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern fiel im dritten Quartal um 40 Prozent auf 745 Millionen Dollar, wie Standard Chartered mitteilte. Das hauptsächlich in Asien aktive Geldhaus erhöhte die Vorsorge für faule Kredite gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27 Prozent auf 358 Millionen Dollar.

Damit waren die Belastungen durch Kreditausfälle aber deutlich niedriger als im zweiten Quartal, als gut 600 Millionen Dollar zu Buche standen. Analysten hatten für das dritte Quartal eine ähnlich hohe Belastung erwartet. „Niedrigere Zinsen wirken sich weiter auf die Einnahmen aus, aber wir sind gut positioniert, um unsere Finanzziele zu erreichen – wenn auch mit etwas Verspätung“, sagte Vorstandschef Bill Winters.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%