WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Energiewende Können Erdkabel den Stromnetz-Ausbau retten?

Neue Strommasten im Vorgarten will niemand. Um zeitraubende Prozesse mit Anwohnern zu vermeiden, sollen Erdkabel helfen. Doch die sind teuer - und was, wenn sie kaputtgehen? Die wichtigsten Antworten zu Stromautobahnen.

Rohre, in denen Erdkabel Strom transportieren sollen, werden verlegt Quelle: dpa

Alle wollen Ökostrom. Aber wer verteilt ihn und sorgt für ein stabiles Netz - bei Windstille oder Sturm, bedecktem Himmel oder gleißendem Sonnenschein? Ohne die geplanten drei großen Nord-Süd-Stromautobahnen gelangt kein Windstrom von der Nord- und Ostsee nach Bayern und Baden-Württemberg.

Weil Bürgerinitiativen vielfach Widerstand gegen neue Überlandleitungen angekündigt haben, sollen jetzt vorrangig Erdkabel verlegt werden - wie zum Beispiel für die westliche Stromleitung zwischen Emden und Osterath bei Düsseldorf. Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick:

Diese Rolle spielen Erdkabel beim Netzausbau

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%