WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Innovationspreis Die Jury

Die Jury des Deutschen Innovationspreises setzt sich zusammen aus hochrangigen Experten aus Forschung und Wirtschaft.

Die Jury des Deutschen Innovationspreises 2012

Preiswürdig oder nicht? Damit aus den zahlreichen hoch qualifizierten nur die besten Bewerbungen ins Finale kommen, prüft sie ein erlesener Kreis aus Experten. Peter Fritz, Vizepräsident für Forschung und Innovation des Karlsruher Instituts für Technologie, berät die Jury wissenschaftlich.

Roland Tichy (1), Vorsitzender der Jury und Chefredakteur der WirtschaftsWoche

Dietmar Fink (2), Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Andreas Schmitz (3), Präsident des Bundesverbands deutscher Banken

Gerd Binnig (4), Nobelpreisträger für Physik

Matthias Kleiner (5), Präsident Deutsche Forschungsgemeinschaft

Der Deutsche Innovationspreis 2012
Deutscher Innovationspreis 2012. Fast 400 Gäste machten sich auf, um die Sieger und Nominierten zu feiern.
Den Abend eröffnet der Spitzengeiger und Spross der Musikerdynastie Michael Barenboim mit der Paganini-Variation zu „God save the king“. Quelle:
Innovationen in Musik und Industrie: Der Geiger Michael Barenboim, Wirtschaftswoche-Chefredakteur Roland Tichy und ARD-Moderator Tom Buhrow entdecken Gemeinsamkeiten. Quelle:
Tom Buhrow mit dem Objekt der Begierde: der Preisskulptur.
Freuen sich über den begehrten Preis: Stefan Duhr (l.) und Philipp Baaske (2. von rechts) von NanoTemper Technologies. Das Startup wurde für ein neuartiges Verfahren ausgezeichnet, Medikamentenwirkstoffe zu testen. Die Laudatio hielt Thomas Wessel (r., Vorstandsmitglied Evonik).
Franz Häussler (l.) und seine Schwester Liesbeth Häussler von Häussler Innovation nehmen den Preis in der Kategorie Mittelstand entgegen. Sie haben ein neuen Stahl für den Hausbau entwickelt. Hans-Peter Villis (2. von r., Vorstandvorsitzender EnBW) und Tom Buhrow gratulieren.
Strahlende Sieger: Prof. Dr. Christoph Meinel (links, wissenschaftlicher Leiter und Direktor des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik) und Michael Kleinemeier (Geschäftsführer SAP Deutschland) nehmen den Preis in der Kategorie Großunternehmen entgegen für eine innovative Datenverarbeitungs-Software Hana.

Günther Schuh (6), Prorektor, RWTH Aachen

Hubertus Christ (7), ehemaliger Vorsitzender, Deutscher Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine

Frank Riemensberger (8), Geschäftsführer, Accenture

Hans-Peter Villis (9), Vorsitzender des Vorstands, EnBW

Klaus Engel (10), Vorstandschef, Evonik in Essen

Cornelia Rudloff-Schäffer (11), Präsidentin des Deutschen Patent- und Markenamtes

Manfred Wittgenstein (12), Vorsitzender des Vorstands, Wittenstein AG

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%