WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Nobel-Preise Japaner Yoshinori Ohsumi erhält den Medizin-Preis

Der diesjährige Nobelpreis für Medizin geht an den Japaner Yoshinori Ohsumi. Das gab die Nobelversammlung am Karolinska-Institut in Stockholm am Montag bekannt.

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an den Japaner Yoshinori Ohsumi für die Entdeckung des sogenannten Autophagie-Mechanismus. Quelle: REUTERS

StockholmDer diesjährige Medizin-Nobelpreis geht an den japanischen Wissenschaftler Yoshinori Ohsumi. In der Begründung des Karolingischen Instituts heißt es, dass Oshumi die Mechanismen der Autophagie entdeckt habe.

Im vergangenen Jahr erhielten der irische Wissenschaftler William C. Campbell und der japanische Forscher Satoshi Omura die höchste medizinische Auszeichnung der Welt. Sie wurden für ihre Entdeckung eines Heilmittels gegen Krankheiten wie Flussblindheit und Lymphatische Filariose ausgezeichnet.

In diesem Jahr wird die Bekanntgabe des Medizinnobelpreisträgers von einem Skandal am Karolinischen Instituts überschattet. Erst vor wenigen Wochen mussten zwei Mitglieder der Nobelversammlung des Instituts zurücktreten, weil sie den italienischen Chirurgen Paolo Macchiarini gedeckt haben.

Unerfüllte Nobelpreis-Träume
Nobelpreis-Verleihung Quelle: DPA
Alfred Nobel Quelle: DPA
Dag Hammarskjöld Quelle: DPA
Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna Quelle: Dpa
Nobelpreis-Jury Quelle: DPA
3. Wer zuerst kommt...Wer hat im Rennen um eine bahnbrechende Entdeckung die Nase vorn? Das Veröffentlichungsdatum einer Studie liefert den Juroren zumindest einen Hinweis. „Man muss die wissenschaftliche Literatur gründlich lesen, um zu sehen, wer über eine Entdeckung wann eine Studie veröffentlicht hat“, sagt Nobeljuror Gunnar Ingelman. Quelle: DPA
Nobelpreis-Medaille Quelle: DPA

Macchiarini wird wissenschaftlicher Betrug und Verstöße gegen ethische Regeln vorgeworfen. Er hatte am karolinischen Krankenhaus in Stockholm sowie in russischen Kliniken künstliche Luftröhren transplantiert. Mehrere Patienten starben nach der Operation. Die Staatsanwaltschaft ist in den Fall eingeschaltet. Bereits Anfang des Jahres war wegen der Macchiarini-Affäre der Sekretär der Nobelversammlung zurückgetreten.

Mit der Bekanntgabe des Medizin-Nobelpreisträgers wurde der diesjährige Nobelreigen eingeläutet. Am morgigen Dienstag gibt die Wissenschaftsakademie in Stockholm den oder die Physik-Nobelpreisträger bekannt, am Mittwoch folgt die Bekanntgabe des Chemie-Nobelpreisträgers.

Zehn Mythen über den Nobelpreis

Wann der stets mit Spannung erwartete Literatur-Nobelpreisträger bekanntgegeben wird, steht noch nicht fest. Traditionsgemäß wird der Name jedoch immer an einem Donnerstag präsentiert. Insofern ist es möglich, dass der Preisträger am kommenden Donnerstag bekanntgegeben wird. Der diesjährige Friedensnobelpreisträger wird am Freitag in der norwegischen Hauptstadt Oslo präsentiert.  Der Preisträger des Wirtschaftspreises wird am kommenden Montag bekanntgegeben.

Die Nobelpreise sind in diesem Jahr mit jeweils acht Millionen Kronen (829.000 Euro) dotiert. Sie werden am 10. Dezember, dem Todestag ihres Stifters Alfred Nobel, in Stockholm und Oslo überreicht.  

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%