WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Den Haag

Die niederländische Stadt liegt an der westlichen Nordseeküste. Der Internationale Gerichtshof, die niederländische Regierung und das Königshaus haben ihren Sitz in Den Haag.

Mehr anzeigen

Corona-Wiederaufbaufonds Auf dem Weg in die EU-Schuldenunion

Der Corona-Wiederaufbaufonds beschleunigt den Umbau der EU in eine Schuldengemeinschaft. Für die deutschen Steuerzahler wird es teuer.
Kommentar von Malte Fischer

Coronavirus Niederlande lockern ab Juli Maßnahmen für die Tourismusbranche

Die Niederlande lockern nach zwei Monaten die Corona-Maßnahmen. Dabei folgt die Regierung einem genauen Plan – warnt aber vor Übermut.

Rufschädigung „China könnte Schadensersatz von den USA fordern“

US-Präsident Trump fordert Schadensersatz, weil das Coronavirus aus einem chinesischen Labor stamme. Ein Völkerrechtsprofessor warnt: China könnte die USA wegen Rufbeschädigung zur Verantwortung ziehen.
Interview von Nele Husmann

Anleihemarkt Das Lagarde-Prinzip

Premium
Die billionenschweren Stützungsprogramme weltweit wirken sich positiv auf den Anleihemarkt aus. Anleger erzielen erstmals seit Langem wieder mit relativ sicheren Papieren ordentliche Renditen.
von Christof Schürmann

Dominic Raab Boris Johnsons polarisierender Stellvertreter

Premium
Solange der britische Premier Boris Johnson krank ist, vertritt ihn Außenminister Dominic Raab. Doch der Brexit-Hardliner und Karriere-Politiker hat sich in der Vergangenheit nicht als einigende Figur hervorgetan.
von Sascha Zastiral

Produkt-Offensive Bayer arbeitet an der Imagepolitur für Monsanto

Premium
Konzernchef Baumann arbeitet am Comeback von Bayer. Nach einem Vergleich mit Klägern in den USA sollen neue Produkte und digitale Angebote beweisen, dass der Kauf von Monsanto doch eine gute Idee war.
von Jürgen Salz

Muslimische Minderheit UN-Gericht entscheidet: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Der Internationale Gerichtshof hat im Rohingya-Prozess vorerst entschieden. Das Land müsse alles tun, um einen Völkermord zu verhindern.

Ölkonzern Shell rechnet mit Abschreibung in Milliardenhöhe zum Jahresende

Die schwächelnde Weltkonjunktur setzt den Ölkonzern unter Druck: Er erwartet Abschreibungen von bis zu 2,3 Milliarden Dollar.

Klimaschutz Niederlande beschließen Tempo 100 auf Autobahnen – von 6 bis 19 Uhr

Mit der Regelung will das deutsche Nachbarland die Schadstoffemissionen senken. Nachts kann auf einigen Autobahnabschnitten dagegen noch schneller gefahren werden.

Cybersecurity Vorsicht vor den falschen Chefs

In Deutschland wächst die Zahl der Opfer von Cyber-Attacken, bei denen sich Betrüger als Vorgesetzte ausgeben und millionenschwere Überweisungen auf falsche Konten veranlassen. Die Angreifer nutzen sogar Stimmimitation.
Kolumne von Thomas Kuhn
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 22 vom 22.05.2020

Schöne neue Bürowelt

Küchentisch statt Großraum, Video statt Flieger: Corona verändert das künftige Arbeitsleben radikal. Das hat überraschende Folgen – nicht nur für die Produktivität.

Folgen Sie uns