WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Rüstung

Deutschlands Rüstungsexporte sind umstritten, die Waffenindustrie verdient dennoch gut. Aktuelles zur Rüstungsindustrie.

Mehr anzeigen

German Naval Yards Kieler Werft zieht Einspruch gegen Milliardenprojekt der Marin zurück

German Naval Yards geht nicht weiter gegen die Vergabe des Marine-Auftrags vor. Damit wird die niederländische Damen-Werft die neuen Kampfschiffe bauen.

Guy Wyser-Pratte „Buffett hat echt einen Fehler gemacht“

Premium
Die niedrigen Börsenkurse locken den amerikanischen Investor Guy Wyser-Pratte zurück in zwei deutsche Unternehmen, deren Erfolg ihm am Herzen liegt: Rheinmetall und OHB. Ein Gespräch über Chancen in der Coronakrise.
Interview von Nele Husmann

Heckler & Koch Kann dieser Mann Sturmgewehr?

Premium
Seit bald zwei Jahren ist unklar, wer bei der Waffenschmiede Heckler & Koch künftig das Sagen hat. Das wird nun zum Problem. Weil wichtige Investoren uneins sind, ist ein Machtvakuum entstanden.
von Melanie Bergermann

Ölriese unter Druck Saudi Aramco macht nach Ölpreisverfall 20 Prozent weniger Gewinn

Der Streit zwischen Russland und Saudi-Arabien zieht auch den saudischen Ölriesen Saudi Aramco in Mitleidenschaft. Der Gewinn bricht um ein Fünftel ein.
von dpa

Industriekonzern Thyssenkrupp erhält Zuschlag für Marine-Großauftrag in Brasilien

Die Werftentochter von Thyssenkrupp wird als Teil eines Konsortiums für den Bau von vier Korvetten beauftragt. Die Schiffe sollen zwischen 2025 und 2028 ausgeliefert werden.

Industriekonzern Rheinmetall erzielt Rekord bei operativem Gewinn – schwaches Autogeschäft

Weil etliche Länder ihre Rüstungsausgaben anheben, kann der Konzern ein stabiles Geschäft vorweisen. Weniger rund läuft es in der Autosparte.

Triebwerksbauer MTU: Erfolgreich durch Langeweile

Während Airbus und andere Unternehmen der Flugbranche über Probleme stolpern, eilt der jüngste Dax-Konzern MTU von Rekord zu Rekord. Das Erfolgsgeheimnis: Bescheidenheit – und drei mittelständische Tugenden.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Maschinenbauer KraussMaffei streicht Arbeitsplätze im In- und Ausland

Alleine in Deutschland will das Unternehmen 430 Stellen streichen. Ein Grund für den Abbau sind die Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA.

Flugzeugbauer Betriebsrat lehnt Stellenabbau bei Airbus ab

Der Betriebsrat äußert sich in einem Schreiben an die Belegschaft über den geplanten Stellenabbau – von dem gerade deutsche Standorte betroffen wären.

Handelsstreit Trump erlässt kein Exportverbot von Triebwerken nach China

Der US-Präsident sieht keine Notwendigkeit Ersatzteile aus der Luftfahrtindustrie zu verbieten. Er wolle, dass China US-Düsentriebwerke kaufe, so Trump.
Seite 1 von 5
Seite 1 von 5
WirtschaftsWoche

Nr. 22 vom 22.05.2020

Schöne neue Bürowelt

Küchentisch statt Großraum, Video statt Flieger: Corona verändert das künftige Arbeitsleben radikal. Das hat überraschende Folgen – nicht nur für die Produktivität.

Folgen Sie uns