WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Ukraine

Die Ukraine ist ein Land in Osteuropa. Das Land grenzt an Russland im Nordosten und Osten, an Weißrussland im Norden sowie an Polen, die Slowakei und Ungarn im Westen. Die Ukraine war Teil der Sowjetunion und ist seit dem Jahr 1991 unabhängig. 

Im Import- und Exporthandel sind Russland, Deutschland, die Türkei und Italien die wichtigsten Partner des Landes. Der Anteil Russlands hieran ist etwa so groß wie der von Deutschland, der Türkei und Italien zusammen.

Zwischen Russland und der Ukraine existieren spätestens seit der russischen Annexion der Krim im Jahr 2014 erhebliche Spannungen, die sich zuletzt wieder deutlich verschärft haben und am 24. Februar 2022 in der Invasion der Ukraine durch Russland mündeten. Die Ukraine hat in der Folge das Kriegsrecht verhängt.

Lesen Sie hier aktuelle News und die neuesten Nachrichten von heute zur Ukraine und zum anhaltenden Russland-Ukraine-Konflikt.

Mehr anzeigen

Finanzminister Christian Lindner „Höhere Steuern sind ausgeschlossen“

Ein drittes Entlastungspaket? Erst 2023. Tempolimit? Lieber Atomenergie. Teures Bauen? Neue Hilfen bei Zinsen. FDP-Finanzminister Christian Lindner gibt den Krisenmanager.
Interview von Christian Ramthun, Daniel Goffart und Max Haerder

Ukraine-Krieg – die Lage am Donnerstag Selenskyj: Die Lage ist sehr schwierig

Der bisherige Druck auf Russland reicht nicht, sagt der ukrainische Präsident Selenskyj. Unterdessen sieht Kremlchef Putin seinen Krieg im Plan – obwohl Experten hohe Verlusten vermuten. Die Lage im Überblick.

Balzli direkt Selenskyj muss sich an seiner Satire messen lassen

Der G7-Gipfel hat der Ukraine weitere Hilfen in Aussicht gestellt. Kanzler Scholz will gar einen Marshallplan. Doch der bräuchte klare Bedingungen.
Kolumne von Beat Balzli

EEG-Umlage Die Ökostrom-Umlage wird abgeschafft – was das bringt

Es sollte ein großer Entlastungsschritt werden. Doch das Ende der EEG-Umlage reicht aus Expertensicht nicht aus, um die Preisanstiege an den Energiemärkten abzufedern.

Konjunktur Geschäftsklima im Euro-Raum trübt sich ein – Haushalte erwarten Einbußen

Die hohe Inflation, Engpässe und der Krieg in der Ukraine lasten noch immer auf der Wirtschaft im Euro-Raum. Ein Land ist dabei besonders betroffen.

Bundesetat 2023 Dieser Haushalt wird Schmerzen bereiten

Mit seinem ersten eigenen Haushalt zwingt Bundesfinanzminister Christian Lindner das Kabinett wieder zu schmerzhafter Ausgabendisziplin. Ob das klappt wird sich im Herbst zeigen.
von Christian Ramthun

Konjunktur Deutsche Inflationsrate sinkt im Juni überraschend

Die Verbraucherpreise steigen gegenüber dem Vorjahresmonat nur noch um 7,6 Prozent. Der Grund: der Tankrabatt, das Neun-Euro-Ticket und geringere Ölpreise.

Korruption im Gesundheitswesen Würde richtig durchgegriffen, wären die Krankenkassen-Beiträge nicht so teuer

Bei den Krankenkassen drohen rekordhohe Defizite und Beiträge – etwa ein noch höherer Zusatzbeitrag. Währenddessen zocken Kriminelle im Gesundheitsbereich Milliarden ab – ermittelt wird jedoch kaum. Ein teurer Fehler.
von Karin Finkenzeller

Nato-Gipfel Nato stellt sich auf neue Konfrontation mit Russland ein

Finnland und Schweden sollten eine Einladung zum Nato-Beitritt bekommen. Außerdem wird über eine neue Strategie für Gefahren aus Russland verhandelt.

Geldpolitik Russlands Zentralbank sieht Spielraum für weitere Zinssenkung

Sobald die Teuerung sinkt, will die Notenbank des Landes die Geldpolitik ein weiteres Mal lockern. Zudem werde sie an ihrer Politik des freien Wechselkurses festhalten.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 24.06.2022

Das Gespenst der Euro-Krise

Aus Rücksicht auf Schuldenstaaten und Rezessionsgefahr versagt die EZB bei der Inflationsbekämpfung – und entwertet die Gemeinschaftswährung.

Folgen Sie uns