WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Uber-Konkurrent Mobilitäts-Start-up Bolt sammelt 150 Millionen Euro ein

Das früher als Taxify agierende Unternehmen konkurriert unter anderem mit Uber. Nun will das Start-up das frische Geld in die Expansion stecken.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Start-up will das frische Geld in die Expansion stecken. Quelle: Reuters

Das estnische Mobilitäts-Start-up Bolt hat bei Investoren 150 Millionen Euro eingesammelt. Das frische Geld werde in die Expansion gesteckt sowie in Sicherheitsmaßnahmen wie einen SOS-Knopf für Fahrer, erklärte der 26-jährige Firmenchef Markus Villig gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Ziel sei es, in 200 Städten in 40 Ländern Europas und Afrikas präsent zu sein.

Das früher unter dem Namen Taxify agierende und inzwischen milliardenschwere Unternehmen konkurriert unter anderem mit Uber bei Fahrdiensten, hat aber auch E-Scooter im Angebot und ist kürzlich ins Essenliefer-Geschäft eingestiegen.

Erst im November hatte das Berliner E-Scooter-Start-up Tier Mobility 250 Millionen Dollar bei Kapitalgebern eingesammelt und sich den namhaften Technologie-Investor Softbank an Bord geholt. Die gesamte Branche profitiert von der Coronakrise und dem Trend zum Individualverkehr und weg von öffentlichen Verkehrsmitteln.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%