WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Keine neuen Produktionspläne GM will sich nichts von Trump-Tweets diktieren lassen

Der Auftrag für die neue Air Force One oder Produktionsverlagerungen nach Mexiko - US-Firmen mussten zuletzt per Twitter von Donald Trump viel einstecken. Einige ruderten deshalb zurück - Autobauer General Motors nicht.

Der Twitter-Account des zukünftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump. Quelle: dpa

Der US-Autobauer General Motors will trotz der Drohungen des gewählten Präsidenten Donald Trump an der Produktion von Kleinwagen in Mexiko festhalten. Die Autobranche treffe ihre Entscheidungen, wo ein bestimmtes Fahrzeug gebaut werde, mit einem Vorlauf von zwei bis vier Jahren, sagte Vorstandschefin Mary Barra am Sonntagabend (Ortszeit). Die Limousinen der von Trump angesprochenen Marke würden ohnehin in Ohio hergestellt.

Trump hatte GM in der vergangenen Woche mit Importzöllen auf in Mexiko gebaute Kompaktwagen der Marke Chevrolet Cruze gedroht. Allerdings werden von diesen nur vergleichsweise wenige in die USA importiert. Zuvor hatte Trump auch Toyota und Ford angegriffen. Ford hat inzwischen auf den Bau einer neuen Fabrik in Mexiko verzichtet und die Schaffung von 700 Arbeitsplätzen in Michigan angekündigt.

Auf die Frage, ob sie sich wegen möglicher Zölle Sorgen mache, antwortete Barra, für Spekulationen sei es noch zu früh. Im Übrigen gebe es mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede zwischen GMs Strategie und Trumps Zielen für Welthandel und Arbeitsplatzbeschaffung. „Ich freue mich sehr darauf, Teil der Lösung zu sein“, sagte Barra.

Wie Trump-Tweets US-Unternehmen beeinflussen
Der Twitter-Account des desgnierten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump Quelle: dpa
Autobauer General Motors /GM) Quelle: dpa
Ford-Chef Mark Fields Quelle: AP
Die Zentrale des US-amerikanischen Autokonzerns General Motos (GM) in Detroit Quelle: dpa
Der nächste US-Präsident Donald Trump Quelle: dpa
Boeing Quelle: REUTERS
Lockheed Martin F-35 Joint Strike Fighter Quelle: AP
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%