WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

VW Operation Diess-Rettung läuft

Herbert Diess Quelle: imago images

Im Management des Volkswagen-Konzerns rollen die Köpfe. Ein konzernweiter Machtkampf? Eine Racheaktion? Weder noch.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Auch die verdienten Top-Manager Bernhard Maier (Škoda-Chef) und Christian Senger (Software-Chef) müssen gehen. Irre: Ganze zwei Wochen hat Senger an der Spitze der Software-Konzerntochter Car.Software.Org überlebt.

So kursieren nun Verschwörungstheorien: Diess räche sich an denen, die gegen ihn putschten. Oder: Es gebe einen Deal mit Betriebsratschef Bernd Osterloh – Diess dürfe bleiben, aber dafür würden alle anderen auf Osterlohs Abschussliste geopfert.

Das ist, nach allem was man aus dem Konzern hört, Quatsch. Denn das Personaltableau war schon vor einem Monat im Aufsichtsrat Thema. Der Grund: Diess ist etwa bei E-Autos, Software, der MAN-Scania-Fusion oder der Kooperation mit Ford zeitlich im Rückstand – mit neuen Köpfen will er nun gegenhalten.

Es regieren nicht Rache oder Chaos bei VW, sondern das Kalkül eines beinharten Vorstandschefs.

Mehr zum Thema
Nach einem erbitterten Machtkampf zeigen sich Vorstand und Betriebsrat von Volkswagen einig wie nie. Das ist auch nötig. Denn der Start des Elektroautos ID.3 bleibt eine Zitterpartie.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%