WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Deutsche Bank und Commerzbank Grüne: Fusionsgespräche gehören vor den Bundestag

Exklusiv
Der grüne Bundestagsabgeordnete Danyal Bayaz fordert im Fall von Fusionsgesprächen des Bundesfinanzministeriums mit der Deutschen Bank und der Commerzbank, dass sich der Bundestag einschaltet. Quelle: Florian Freundt

Der grüne Bundestagsabgeordnete Danyal Bayaz fordert im Fall von Fusionsgesprächen des Bundesfinanzministeriums mit der Deutschen Bank und der Commerzbank, dass sich der Bundestag einschaltet.

Ein Zusammenschluss der beiden angeschlagenen Großbanken werde nämlich das Klumpenrisiko vergrößern und könnte die Gefahr einer neuerlichen Finanzmarktkrise erhöhen, sagte Bayaz gegenüber der WirtschaftsWoche. Neben der Sorge um die Finanzmarktstabilität sei auch der Bundesanteil an der Commerzbank von 15 Prozent Grund genug, dass sich die zuständigen parlamentarischen Ausschüsse und Gremien einer möglichen Fusion annehmen.

Sie lesen eine Exklusivmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%