Deutsche Post Kunden beschweren sich häufig über Paketzustellung

Exklusiv

Ärger bei der Post: Die Kunden beschweren sich überdurchschnittlich häufig über Probleme bei der Paketzustellung. Das zeigen Zahlen der Verbraucherzentrale und der Bundesnetzagentur.

Kunden der Deutschen Post DHL beschweren sich überdurchschnittlich häufig über Probleme bei der Paketzustellung. Quelle: REUTERS

Kunden der Deutschen Post DHL beschweren sich überdurchschnittlich häufig über Probleme bei der Paketzustellung. Das zeigen Zahlen der Verbraucherzentrale und der Bundesnetzagentur, die der WirtschaftsWoche exklusiv vorliegen. So sammelte die Verbraucherzentrale mit ihrer Plattform Paket-Ärger.de in sechs Monaten über 4000 Beschwerden. 67 Prozent davon entfielen auf die Deutsche Post DHL. Hermes und DPD, die Nummer zwei und drei der Branche, kamen auf je 13 Prozent der Beschwerden.

„Das gibt nicht die Marktverhältnisse wieder“, sagt Iwona Husemann von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Die Deutsche Post hat nach eigenen Angaben knapp 44 Prozent Marktanteil in Deutschland, bei Privatpersonen ist der Anteil noch etwas höher.

Am häufigsten ärgern sich die Post-Kunden über nicht abgelieferte Pakete, berichtet die Verbraucherzentrale. So meldeten sich 40 Prozent der Kunden, dass keine Pakete bei ihnen ankamen, obwohl sie zu Hause erreichbar waren.

Auch die für die Regulierung der Post zuständige Bundesnetzagentur berichtet von Problemen. In den ersten sechs Monaten gingen dort 1500 Beschwerden über die Deutsche Post und ihre Konkurrenten ein. Bis zum Jahresende rechnet die Behörde mit über 3500 Meldungen. „Wir steuern auf ein neues Rekordjahr zu“, sagt André Meyer-Sebastian, der die Beschwerdestelle leitet.

Was die Post mit ihrer Strategie 2020 erreichen will

Die Deutsche Post relativierte die Zahlen: „Da sind vermutlich auch Beschwerden dabei, die uns zugeordnet werden, obwohl wir nichts damit zu tun haben“, sagte Paket- und Briefvorstand Jürgen Gerdes der WirtschaftsWoche. „Jede Beschwerde ist eine zu viel, aber angesichts von täglich im Schnitt rund vier Millionen zugestellten Paketen sind das geradezu homöopathische Ausmaße.“

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%