WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Spielwarenhersteller Lego verbucht zweistelliges Umsatzwachstum

Trotz der Pandemie öffnete Lego im vergangenen Jahr 134 neue Geschäfte, 91 davon in China. Quelle: AP

Spielwarenhersteller Lego konnte seinen Umsatz und den Gewinn deutlich steigern. Dabei profitierte das dänische Unternehmen vor allem vom Onlineverkauf seiner Produkte.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Trotz der Coronakrise hat der dänische Spielwarenhersteller Lego Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz des Unternehmens um 13 Prozent – von 38,5 Milliarden dänischen Krönen (5,2 Milliarden Euro) in 2019 auf 43,6 Milliarden (5,9 Milliarden Euro) in 2020. Das teilte die Lego-Gruppe im dänischen Billund am Mittwoch mit.

Trotz der mit der Pandemie verbundenen Steigerung der Transportkosten blieb für die Dänen auch unterm Strich mehr übrig. Der Nettogewinn stieg um 19 Prozent von 8,3 Milliarden (1,1 Milliarden Euro) auf 9,9 Milliarden Kronen (1,3 Milliarden Euro). Geholfen habe, dass Lego auch im digitalen Bereich gut aufgestellt sei. Die Anzahl der Besuche auf der Webseite Lego.com habe sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt.

Das interessiert WiWo-Leser heute besonders

Geldanlage Das Russland-Risiko: Diese deutschen Aktien leiden besonders unter dem Ukraine-Krieg

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine belastet die Börsen. Welche deutschen Aktien besonders betroffen sind, zeigt unsere Analyse.

Krisenversicherung Warum Anleger spätestens jetzt Gold kaufen sollten

Der Krieg in der Ukraine und die Abkopplung Russlands von der Weltwirtschaft sind extreme Inflationsbeschleuniger. Mit Gold wollen Anleger sich davor schützen – und einer neuerlichen Euro-Krise entgehen.

Flüssigerdgas Diese LNG-Aktien bieten die besten Rendite-Chancen

Mit verflüssigtem Erdgas aus den USA und Katar will die Bundesregierung die Abhängigkeit von Gaslieferungen aus Russland mindern. Über Nacht wird das nicht klappen. Doch LNG-Aktien bieten nun gute Chancen.

 Was heute noch wichtig ist, lesen Sie hier

Der weltweiten Verkäufe stiegen in 2020 um 21 Prozent dank einer großen Nachfrage in China, Amerika, Westeuropa und Asien. Trotz der Pandemie öffnete Lego im vergangenen Jahr 134 neue Geschäfte, 91 davon in China. Topseller seien die Serien Lego City, Lego Technic, Lego Star Wars, Lego Friends und Lego Classic.

Mehr zum Thema: Lego-Bausteine gehören zu den beliebtesten Geschenken. Seit Jahrzehnten beherrscht der dänische Spielwarenhersteller den Markt – obwohl die Konkurrenz mehr bietet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%