WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Übernahme durch Zeal Gezerre um Lotto24 geht weiter

Seit Dezember läuft auf dem deutschen Glücksspielmarkt eine Übernahmeschlacht: Durch den Kauf des Hamburger Online-Lottovermittlers Lotto24 will der britische Konzern Zeal einen neuen Marktführer im Online-Lotto schmieden. Quelle: REUTERS

Großaktionär Zeal besetzt den Aufsichtsrat der Hamburger auf der Hauptversammlung nach seinem Gusto um. Doch ein Minderheitseigner kündigt Widerstand an.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Seit November läuft auf dem deutschen Glücksspielmarkt eine Übernahmeschlacht: Durch den Kauf des Hamburger Online-Lottovermittlers Lotto24 will der britische Konzern Zeal einen neuen Marktführer im Online-Lotto schmieden. Obwohl es von Anfang an von vielen Seiten heftigen Widerstand gegen die Pläne gab, kontrolliert Zeal inzwischen 93 Prozent der Lotto24-Aktien.

Nun gibt es neuen Streit. Grund ist ein Wechsel im Aufsichtsrat der Hamburger, den die Aktionäre auf der heutigen Hauptversammlung abgesegnet haben. Demnach wird der ehemalige IBM-Manager Willi Berchtold das Gremium verlassen, der Wirtschaftsprüfer Peter Steiner an seiner Stelle einziehen. Der Wechsel ist umstritten. Denn Berchtold war der letzte von Zeal unabhängige Vertreter im Aufsichtsrat von Lotto24. Nachfolger Steiner ist hingegen eng mit den Briten verbunden: Er ist gleichzeitig Aufsichtsratschef von Zeal.

Zeal bietet unter anderem unter der Marke „Tipp24“ Wetten auf die deutsche Lotterie an. Wer hier spielt, beteiligt sich aber nicht an der staatlichen Lotterie. Stattdessen landen seine Einsätze bei Zeal, das auch für mögliche Jackpots haftet. Dieses Zweitlotterie genannte Geschäft ist rechtlich heikel, der deutsche Fiskus streitet mit Zeal um Mehrwertsteuernachzahlungen. Lotto24 hingegen agiert lediglich als Vermittler für staatliche Lotteriegesellschaften. Tippt ein Spieler über die Lotto24-App, kassiert das Unternehmen für die Vermittlung Provision; hier droht kein Streit mit dem Staat.

Die Übernahme von Lotto24 soll das Geschäft von Zeal zukunftsfest machen. Nach Abschluss entsprechender Verträge will Zeal mit Lotto24 zusammenarbeiten und nur noch staatliche Lotterien vermitteln. Um die Details zu regeln, sollen beide Unternehmen eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnen. Doch ohne Berchtold als unabhängigem Vertreter aufseiten von Lotto24 fürchten Minderheitsaktionäre bei den Verhandlungen Interessenkonflikte.

Die Kölner Beteiligungsgesellschaft Scherzer ist seit Jahren bei Lotto24 engagiert und hielt zum Jahreswechsel nach eigenen Angaben 0,6 Prozent der Aktien. Scherzer-Vorstand Hans Peter Neuroth sagte auf der Hauptversammlung am Dienstag mit Blick auf den Wechsel im Aufsichtsrat: „Deutlicher kann man nicht dokumentieren, dass unsere Rechte mit Füßen getreten werden sollen.“ Die Minderheitsaktionäre müssten sich entschieden dagegen wehren.

Scherzer legte gegen die Beschlüsse am Dienstag Widerspruch ein. Die Beteiligungsgesellschaft stört sich daran, dass die Abstimmung über die Abberufung von Berchtold von einem Vehikel der Glücksspieldynastie Günther auf die Tagesordnung gesetzt wurde. Jenes Vehikel, die Beteiligungsgesellschaft „Othello Vier“, kontrollierte vor dem Deal mit Zeal rund 42 Prozent der Lotto24-Aktien. Dann aber diente es sein Paket dem Übernehmer Zeal an, war also zum Zeitpunkt der Abstimmung auf der Hauptversammlung nicht mehr Lotto24-Aktionär. Die Abstimmung sei daher nichtig, argumentiert Scherzer.

Lotto24 selbst entgegnet, es habe das Vorgehen von Othello Vier rechtlich prüfen lassen und dabei keine Hindernisse für eine Abstimmung über Berchtold gefunden. Scherzer hat nun vier Wochen Zeit, darüber zu entscheiden, ob die Gesellschaft die Abwahl Berchtolds anfechten will. Das Gezerre um Lotto24 geht also in die Verlängerung.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%