WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Werner knallhart

Die Top 30 der haarsträubendsten Friseur-Namen

Seite 2/2

CreHaartiver geht's kaum

Glauben Sie mir: Diese Zeilen zu schreiben, ist ein Kampf gegen die Autokorrektur meines Textverarbeitungsprogramms.

Die peinlichsten Produktnamen
In Windeseile: Durch einen Namen wie "Vento" wird ein eigentlich ganz nüchterner Volkswagen in den frühen 90er Jahren in manchen Ländern zum "Furz" auf Rädern. Quelle: Presse
Audi A3 e-tron Quelle: AP/dpa
Mitsubishi Pajero Quelle: dpa/dpaweb
Wenig Gespür bewies Mazda mit dem "Laputa" zumindest für den iberischen Markt Quelle: Presse
Noch ein Beispiel aus Spanien: Lada (hier im Bild) und Chevrolet waren bei den Modellen Nova (No va = "Geht nicht") nicht gerade kreativ. Quelle: Presse
Der Mazda MR2 brachte Franzosen zum Lachen, denn "MRdeux" ausgesprochen erinnert das Modell doch stark an den Begriff "merde" = Scheiße. Quelle: Creative Commons
Und ob ein Auto wirklich Cedric heißen muss, ist auch fraglich. Nissan scheint jedenfalls überzeugt. Auf einen BMW Horst dürften die Kunden allerdings lange warten müssen. Quelle: Mi-ta'smetro Quelle: GNU

Wie Billigheimer klingen da im Vergleich Salonnamen aus Begriffen, die es wirklich gibt. Das kann ja jeder:

"Glückssträhne" (Neuffen), "Kaiserschnitt" (München), "Haarfein" (Paderborn), "Um Haaresbreite" (Bochum), "Kopfgeld" (Pforzheim), "Haar-scharf" (Hamburg), "Scalp" (München), "Kopfarbeit" (Paderborn), "Salonfähig" (Berlin), "Schnittstelle" (Berlin), "Haargenau und schnittig" (Berlin).

Und dann die Kategorie "jetzt ist sowieso alles egal": "Vier Haareszeiten" (Flensburg), "CreHaartiv" (Berlin), "elementHaar" (Langenhagen), "Mata Haari" (Berlin), "Haartürlich" (Pößneck).

Dienstleister



Mein Lieblingsname kommt aus Hamburg. "Kurz und schmerzlos". Denn seitdem mir eine Friseurin jüngst meinen Hals blutig geschnitten hat, halte ich die körperliche Unversehrtheit für ein wichtiges Markenversprechen.

Übrigens: Auch unsere deutschsprachigen Nachbarn machen mit - und gehen gleich mutig in die Vollen. In Wien gibt es einen Salon, der heißt "GmbHaar". Ob die Kunden wirklich wissen, zu wem sie gehören, wenn sie dort aufschlagen? Zu einer "Gesellschaft mit beschränktem Haar". Welcher Friseur in Deutschland wäre so ehrlich?

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%