WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Handel Swarovski steigt ins Kosmetik-Geschäft ein

Markus Langes-Swarovski steigt mit der österreichischen Kristalldynastie Swarovski in die Kosmetikbranche ein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Markus Langes-Swarovski

Pinguine, Elche und Häschen aus Kristall sind nicht genug – jetzt hat die österreichische Glitzer-Dynastie Swarovski auch ihre Leidenschaft für die Welt der Kosmetik entdeckt. Unter der Marke „Swarovski Beauty“ will Vorstandssprecher Markus Langes-Swarovski von 2010 an unter anderem Parfüm und Make-up verkaufen. Der Konzern will sich dabei allerdings auf die Vermarktung sowie das Design und die Produktion der Flakons beschränken.

Die Herstellung der Düfte und Pflegeartikel übernimmt das französische Kosmetikunternehmen Clarins. Die Ausdehnung der Marke Swarovski auf Produkte fernab der Kritstallproduktion läuft schon seit Längerem. So versorgt das Unternehmen Modehäuser, Schmuck- und Taschenhersteller mit funkelnden Accessoires und erzielte 2007 einen Umsatz von 2,56 Milliarden Euro.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%