WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Dr. Hauschka Deutsche Naturkosmetik für Hollywood

Aus Eckwälden nach Hollywood: Stars stehen auf die Naturkosmetik von Dr. Hauschka. Zu verdanken haben die Schwaben das unter anderem Schauspielerin Julia Roberts.

Dr. Hauschka ist die wichtigste Marke von Wala Heilmittel Quelle: Presse

Man stelle sich vor: Beatle-Tochter und Stardesignerin Stella McCartney auf Besuch in Eckwälden am Fuße der Schwäbischen Alb. Einen ganzen Tag lang nimmt sie sich Zeit, um die Zentrale des Naturkosmetikherstellers Dr. Hauschka zu besichtigen. Lustwandelt durch den hauseigenen Kräutergarten. Und kann es kaum fassen, dass dort wirklich all die Inhaltsstoffe der Pflanzenkosmetik angebaut und von Hand geerntet werden.

So viel Naturromantik ist selbst für die vegan lebende Tierschutzaktivistin McCartney fast zu viel. Dr. Hauschka ist die wichtigste Marke von Wala Heilmittel. Das Unternehmen mit fast 1000 Mitarbeitern verkauft seine Produkte in 40 verschiedenen Ländern. Die Tuben und Tiegel zierten schon Seiten der Hochglanzmagazine „Elle“ und „Vogue“.

Top Ten der Kosmetikmarken nach Markenwert (2013)

Zu verdanken haben die Schwaben das zum einen der Hollywood-Schauspielerin Julia Roberts. Seitdem sie am Filmset von „Erin Brockovich“ mit Produkten aus Eckwälden verschönert wurde, beteuert sie immer wieder, wie begeistert sie von Dr. Hauschka ist. Auch Madonna schwört auf den Bestseller, die Rosentagescreme. Weitere prominente Kunden: Schauspielerin Uma Thurman, Regisseurin Sofia Coppola und Top-Model Kate Moss.

Zum anderen profitiert Dr. Hauschka aber auch vom Trend zum bewussten Konsum. In Zeiten, in denen Massentierhaltung pfui und Ökomode à la Birkenstock chic ist, entwickelt sich auch der Umsatz mit Naturkosmetik prächtig.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden 2007 in Deutschland 600 Millionen Euro mit Naturkosmetik umgesetzt. Im vergangenen Jahr durchbrach das Geschäft mit der Ökoschminke die Milliardengrenze. Eine ähnlich eindrucksvolle Entwicklung vollzog auch das Haus Wala – vor allem aufgrund des Goldesels Dr. Hauschka. Rund zwei Drittel der Umsätze erwirtschaftet die Kosmetik- und Make-up-Marke. So erzielte Wala im Jahr 1994 umgerechnet rund 19 Millionen Euro Umsatz. 2014 waren es 129 Millionen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.


Gegründet wurde das Unternehmen vor 73 Jahren von Rudolf Hauschka. Das zentrale Anliegen des bekennenden Anthroposophen: Der Mensch soll im Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns stehen.
Heute leitet Johannes Stellmann das Unternehmen. Der 50-Jährige hat an der Eliteuniversität St. Gallen über die „ökologische Dimension im strategischen Management“ promoviert.

Besonders scharf auf Profite ist er nicht – behauptet er zumindest. „Umsatz und Kosten sind uns egal“, sagte Stellmann im Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Einen Geschäftsbericht gibt es deshalb auch unter seiner Leitung nicht. Dafür aber eine Umwelterklärung, in der fein säuberlich aufgelistet ist, wie viel Strom verbraucht wird – und wie viele Kräuter im hauseigenen Garten wachsen und gedeihen. Damit auch in Zukunft Stars wie Stella McCartney etwas zum Staunen haben.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%