Kaffee-Kette Starbucks-Chef tritt zurück

Chefwechsel an der Spitze der weltweiten Kaffeehaus-Kette Starbucks: Howard Schultz räumt den Platz für seinen Nachfolger Kevin Johnson, wie das Unternehmen in Seattle bekannt gab. Die Anleger freute das gar nicht.

Howard Schultz räumt den höchsten Posten der erfolgreichen Kaffeehauskette. Quelle: AP

SeattleDie Kaffeerestaurant-Kette Starbucks bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Starbucks-Chef Howard Schultz werde kommendes Jahr von seinem Posten zurücktreten, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend nach Börsenschluss mit. Sein Nachfolger wird demnach Kevin Johnson, der das Amt am 3. April übernehmen soll. Als „COO“ leitet Johnson bislang das operative Geschäft. Nachbörslich gab der Kurs von Starbucks über drei Prozent nach.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%