Kalter Kaffee Einbußen bei Starbucks

Die Quartalszahlen der Kaffee-Kette enttäuschen die Anleger. Quelle: Reuters

SeattleDie Kaffeerestaurant-Kette Starbucks hat ihr hohes Wachstumstempo zum Jahresende nicht beibehalten können. Im Schlussquartal kletterten die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreswert um sieben Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar (5,3 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Im Vorquartal hatte Starbucks noch einen Zuwachs von 16 Prozent verbucht. Analysten hatten mit besseren Zahlen gerechnet. Die Aktie fiel nachbörslich zunächst um gut zwei Prozent. Den Gewinn steigerte Starbucks indes um deutliche neun Prozent auf 752 Millionen Dollar. Die Zahl ihrer Filialen erhöhte die Kette um 649 auf 25 734.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%