WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Konsumgüterkonzern Procter & Gamble überrascht Anleger mit deutlichem Gewinnplus

Ein unerwartet hohes Plus beim Gewinn und eine Anhebung der Prognose für das Gesamtjahr – Konsumgüter-Riese Proctor & Gamble erfreut seine Aktionäre.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Konsumgüterkonzern hat zum Jahresende von höheren Preisen und eine gestiegenen Nachfrage profitiert. Quelle: AP

Cincinnati Beim Konsumgüter-Riesen Procter & Gamble lief es zum Jahresende dank Preiserhöhungen und starker Nachfrage nach Schönheitsprodukten besser als erwartet. Im zweiten Geschäftsquartal (bis Ende Dezember) stagnierten die Erlöse zwar verglichen mit dem Vorjahreswert bei 17,4 Milliarden Dollar (15,3 Mrd Euro), wie der US-Konzern am Mittwoch mitteilte.

Bereinigt um Wechselkurseffekte sowie Zu- und Verkäufe gab es jedoch ein überraschend deutliches Plus von vier Prozent. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn kletterte um 28 Prozent auf unterm Strich 3,2 Milliarden Dollar.

Bei Anlegern kamen die Zahlen gut an – die Aktie legte vorbörslich zunächst zu. Für gute Stimmung sorgte auch, dass Procter & Gamble die Prognose für das restliche Geschäftsjahr anhob und nun ein bereinigtes Umsatzwachstum zwischen zwei und vier Prozent in Aussicht stellte.

Der starke Dollar bleibt ein Problem

Bei dem Konzern, der hinter bekannten Marken wie Pampers, Olaz und Gillette steht, lief im abgelaufenen Quartal insbesondere das Geschäft mit Pflegeprodukten gut. Hier profitierte die Bilanz zudem von Preiserhöhungen. Ein Problem blieb indes der starke Dollar, der die Auslandseinnahmen belastet.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%