WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Landwirtschaft Molkerei Arla will gesamten Gewinn an dürregeplagte Bauern abgeben

Viele Landwirte leiden unter den Folgen der Hitzewelle. Nicht nur Bund und Länder eilen zur Hilfe. Auch Arla möchte 310 Millionen Euro beisteuern.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Molkerei Arla reicht gesamten Gewinn an dürregeplagte Bauern Quelle: dpa

Kopenhagen Die dänische Großmolkerei Arla will ihren gesamten Jahresgewinn an die von der Dürre geplagten Milchbauern ausschütten. Einen entsprechenden Vorschlag legte am Donnerstag das Führungsgremium des Unternehmens vor, das mit Konzernen wie Danone oder Nestle in Konkurrenz steht. Insgesamt geht es dabei um bis zu 310 Millionen Euro oder 3,2 Prozent des Jahresumsatzes.

Arla gehört etwa 11.200 Landwirten in Dänemark, Schweden, Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, den Niederlanden oder Belgien. Üblicherweise erhalten die Eigentümer nur einen Teil des Gewinns ausgeschüttet. Dieses Jahr werde aber wegen der Dürre eine Ausnahme gemacht.

Die Landwirte in ganz Europa leiden unter der Dürre, welche die Ernte einbrechen lässt. In Deutschland mussten vor allem die Bauern in Nord- und Ostdeutschland Einbußen hinnehmen. Um Höfen in Existenznot zu helfen, will die Bundesregierung den Bauern mit bis zu 170 Millionen Euro beiseite springen, dazu kommen Mittel der Länder in gleicher Höhe.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%