WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Logistikkonzern Wirtschaftsboom und Steuerreform sorgen für Gewinnsprung bei FedEx

Donald Trump sei Dank: FedEx kann seinen Quartalsgewinn im Vergleich zum Vorjahr fast vervierfachen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Mehr als zwei Milliarden Dollar verdiente das Unternehmen im abgelaufenen Quartal. Quelle: AP

Seattle Die brummende Wirtschaft, höhere Frachtraten und die Steuerreform haben der amerikanischen Logistikfirma FedEx einen Gewinnsprung im abgelaufenen Geschäftsquartal beschert. In den drei Monaten bis Ende Februar stieg der Nettogewinn auf 2,07 Milliarden Dollar von 562 Millionen im Vorjahreszeitraum, wie das in Memphis ansässige Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das tägliche Paketvolumen sei im Berichtszeitraum um sechs Prozent gestiegen. FedEx-Chef Fred Smith führte das Ergebnis auf eine erfolgreiche langfristige Wachstumsstrategie zurück. Mit 1,53 Milliarden Dollar hat aber auch die Steuerreform von US-Präsident Donald Trump beträchtlich zu dem Ergebnis beigetragen.

Die Aktien von FedEx stiegen im nachbörslichen Handel nach Veröffentlichung der Bilanzzahlen um 2,6 Prozent.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%