WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Online-Händler Zalando lagert Retouren-Abteilung aus

Exklusiv
Rund die Hälfte aller bei Zalando bestellten Artikel werden wieder zurückgeschickt. Quelle: REUTERS

Zalando will die Abwicklung seiner Retouren an Drittanbieter ausgliedern. Davon sind rund 570 Mitarbeiter betroffen, die nun anderen Abteilungen zugeteilt werden sollen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Berliner Onlinemodehändler will die Abwicklung und Aufbereitung seiner Retouren outsourcen, berichtet die WirtschaftsWoche. An den Logistikstandorten in Erfurt, Lahr und Mönchengladbach sollen künftig „spezialisierte Drittanbieter“ den Job übernehmen, bestätigt eine Zalando-Sprecherin dem Magazin. Davon betroffen sind ihren Angaben zufolge insgesamt 570 unbefristet beschäftigte Mitarbeiter. Sie sollen nun schrittweise anderen Abteilungen zugeteilt werden. Intern gilt die Ausgliederung als Sparmaßnahme, offiziell geht es darum „Prozesse im Logistikzentrum zu vereinfachen“. Retouren zählen zu Zalandos größten Kostentreibern. Rund die Hälfte aller bestellten Artikel werden von Kunden wieder zurückgeschickt.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%