WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Tarifrunde Bahn einigt sich auch mit Gewerkschaft EVG – Keine Streiks bis 2023

Nach der Bahn-Einigung mit der GDL hat die größere EVG nachverhandelt. Neu ist unter anderem, dass die Bahn auch im EVG-Vertrag eine Corona-Prämie zahlt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die diesjährige Tarifrunde ist endlich abgeschlossen. Quelle: imago images/Future Image

Nach der Einigung mit der Lokführergewerkschaft GDL hat sich die Deutsche Bahn nun auch mit der größeren Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) verständigt. Damit sei die diesjährige Tarifrunde abgeschlossen, teilte der Staatskonzern am Donnerstag mit. Für Bahn-Kunden bedeute dies: „Mindestens bis Februar 2023 sind Bahn-Streiks ausgeschlossen“, erklärte Personalvorstand Martin Seiler.

Die EVG hatte bereits einen Tarifvertrag mit der Bahn geschlossen. Nachdem die GDL nach mehreren Streiks für Beschäftigte beim Zugpersonal und in Werkstätten sowie Teilen der Verwaltung Verbesserungen erreicht hatte, nutzte die EVG ihr Nachverhandlungsrecht. Neu ist, dass die Bahn jetzt auch im EVG-Vertrag eine Corona-Prämie von insgesamt 1100 Euro zahlt. Auch bei Zulagen für Wohnen und Reisen sei eine Lösung gefunden worden, teilte die Bahn mit.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%