WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Übernahme durch XXXLutz Poco will Wachstumskurs mit neuem Eigentümer fortsetzen

Neuer Eigentümer, gleiche Ziele: Poco will seinen Wachstumskurs auch in Zukunft fortsetzen. Für die Mitarbeiter gibt es gute Nachrichten.

Poco will nach Übernahme Wachstumskurs mit XXXLutz fortsetzen Quelle: dpa

Wien, BergkamenNach der Übernahme durch den österreichischen Möbelhändler XXXLutz will die deutsche Möbelkette Poco Ihren Wachstumskurs fortsetzen. Geplant sei die Eröffnung von drei weiteren Warenhäusern in Deutschland noch in diesem Jahr, so dass die Zahl der Märkte insgesamt auf 126 steigen werde, teilte eine Poco-Sprecherin am Donnerstag mit.

Die XXXLutz-Gruppe hatte sich zuvor mit dem Handelskonzern Steinhoff über die Übernahme der Anteile an Poco geeinigt. Ein Personalabbau unter den rund 8500 Beschäftigten sei nicht geplant, hieß es.

XXXLutz hatte mitgeteilt, dass Poco weiter als eigenständiger Bereich innerhalb der XXXLutz-Gruppe mit eigenem Management geführt werde. Die Zentrale bleibe im nordrhein-westfälischen Bergkamen. Mit einem geplanten Umsatz von 1,6 Milliarden Euro im laufenden Jahr zählt Poco zu den führenden deutschen Möbelhändlern.

Der deutsch-südafrikanische Handelskonzern Steinhoff ist in einen Bilanzskandal verwickelt. XXXLutz und Steinhoff waren geschäftlich verbunden, jedoch in Streit geraten. Alle Poco betreffenden Rechtsstreitigkeiten seien „in gutem Einvernehmen“ beigelegt worden, teilte XXXLutz mit. Die Übernahme muss noch von den zuständigen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%