WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Industriekonzern Aktivistischer US-Investor Harris hält gut drei Prozent an Thyssen-Krupp

Mit 3,08 Prozent ist die Investmentgesellschaft an dem Industriekonzern beteiligt. Harris gilt als aktivistischer Investor, der auch Kritik äußert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der größte Einzelaktionär ist die Krupp-Stiftung, die 21 Prozent des Konzerns hält. Quelle: dpa

Düsseldorf Wenige Wochen nach dem Aufspaltungsbeschluss von Thyssen-Krupp hat die US-Investmentgesellschaft Harris Associates eine Beteiligung von über drei Prozent aufgebaut. Der Investor halte 3,08 Prozent der Anteile, teilte Thyssen-Krupp am Montag mit.

Die 1976 gegründete Investmentfirma verwaltet ein Vermögen von 139 Milliarden Dollar. Harris ist auch an der Schweizer Bank Credit Suisse beteiligt. Das Fondshaus gilt als aktivistischer Investor, der sich auch mal kritisch zu Wort meldet.

Größter Einzelaktionär bei Thyssen-Krupp ist die Krupp-Stiftung mit 21 Prozent, gefolgt vom schwedischen Investor Cevian mit rund 18 Prozent. Der US-Hedgefonds Elliott hält nach eigenen Angaben ein größeres Paket, hat aber die Meldeschwelle von drei Prozent nicht überschritten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%