WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

LSE, Volvo, Software AG Die Quartalszahlen des Tages

Volvo: Quartalszahlen Quelle: REUTERS

Volvo verdient im dritten Quartal fast die Hälfte mehr als vor Jahresfrist, Telia nimmt mehr ein als erwartet. Die Quartalszahlen des Tages im Überblick.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Volvo profitiert von großer Nachfrage nach Baumaschinen und Lastwagen
Die hohe Nachfrage nach Baumaschinen und Lastwagen treibt den Gewinn bei dem schwedischen Konzern nach oben. Im dritten Quartal verdiente das Unternehmen mit umgerechnet knapp einer Milliarde Euro fast die Hälfte mehr als vor Jahresfrist.

Remy Cointreau verzeichnet Umsatzplus
Der Cognac-Durst der Chinesen spült dem französischen Spirituosenhersteller ein kräftiges Umsatzplus in die Kassen. Der Erlös in den drei Monaten bis Ende September stieg auf vergleichbarer Basis um 9,1 Prozent auf 329,8 Millionen Euro.

Telia nach mehr Gewinn optimistisch
Der nordeuropäische Telekomkonzern blickt nach einem Gewinnplus im Quartal etwas optimistischer in die Zukunft. Im dritten Quartal verdiente das Unternehmen umgerechnet 674 Millionen Euro, 6,4 Prozent mehr als 2017 und mehr als erwartet.

LSE steigert Gewinn und Umsatz
Der Betreiber der Londoner Börse hat Gewinn und Umsatz gesteigert. Die Erlöse legten um fünf Prozent zu, der Gewinn stieg um acht Prozent auf umgerechnet 593 Millionen Euro.

Software AG profitiert von Zuwächsen im Lizenzgeschäft
Zuwächse im traditionellen Softwarelizenzgeschäft und die Nachfrage nach neuen Lösungen im Bereich Internet der Dinge haben dem zweitgrößten deutschen Softwarekonzern nach SAP zu einem Umsatzplus im dritten Quartal von währungsbereinigt sieben Prozent auf knapp 209 Millionen Euro verholfen. Das Betriebsergebnis verbesserte sich um acht Prozent auf 54,5 Millionen Euro. Der Darmstädter Konzern bestätigte seinen Ausblick. Anleger deckten sich ob der guten Prognosen mit Aktien ein.

Honeywell mit mehr Gewinn
Der US-Mischkonzern profitiert von guten Geschäften in der Luftfahrt- und Lagertechniksparte. Der Gewinn stieg im abgelaufenen Quartal auf 2,34 Milliarden Dollar von 1,35 Milliarden Dollar vor Jahresfrist. Der Umsatz legte um 6,3 Prozent auf 10,76 Milliarden Dollar zu.

Procter & Gamble verdient dank hoher Nachfrage mehr
Der weltweit führende Konsumgüterhersteller verdient dank der hohen Nachfrage nach Shampoo und Putzmitteln mehr. Der Gewinn des Pampers-Herstellers stieg im abgelaufenen Quartal auf 3,2 Milliarden Dollar von 2,85 Milliarden Dollar vor Jahresfrist.

Schlumberger profitiert vom Anstieg des Ölpreises
Der Anstieg des Ölpreises kommt dem weltweit größten Ölfeld-Ausrüster zugute. Der Gewinn stieg im abgelaufenen Quartal um 18,2 Prozent auf 644 Millionen Dollar, der Umsatz legte um 600 Millionen Dollar auf 8,5 Milliarden Dollar zu.

SAF Holland mit Umsatzplus
Der Lkw-Zulieferer rechnet nach einem deutlichen Umsatzplus im abgelaufenen Quartal auch für das Gesamtjahr mit einem stärkeren Wachstum. Die Erlöse dürften organisch um neun bis zehn Prozent anziehen, bislang war das Unternehmen von fünf bis sieben Prozent ausgegangen. Weil aber vor allem das Geschäft in Amerika gut läuft, wo hohe Stahlpreise besonders stark zu Buche schlagen, dürfte die bereinigte Gewinnmarge eher am unteren Ende der Spanne bleiben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%