WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Osram Lampengeschäft soll an MLS aus China gehen

Exklusiv

Nach längerer Suche hat der Münchner Lichtkonzern Osram offenbar einen Käufer für sein Lampengeschäft gefunden. Der mögliche Käufer MLS ist in China marktführend bei LED-Lampen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Halogenlampen von Osram. Quelle: dpa

Den Zuschlag, so heißt es in Unternehmenskreisen, soll der Lampenriese MLS („Forest Lighting“) aus Südchina bekommen. Den Deal könnte Osram-Chef Olaf Berlien schon am kommenden Mittwoch bei der Vorlage der Quartalszahlen verkünden.

Zwar verhandelt Osram auch noch mit einem Finanzinvestor, doch die Chinesen sind klarer Favorit. Offiziell wollen sich weder Osram noch MLS äußern. In der Osram-Konzernspitze gibt es kaum einen Zweifel daran, dass MLS der richtige Investor ist.

Von Anfang an habe man einen Käufer gesucht, der „Erfahrung in der Lichtbranche hat und das Lampengeschäft verantwortungsvoll weiterentwickeln kann“, heißt es.

Was alles einmal zu Siemens gehörte
Joe Kaeser Quelle: dpa
Wolfgang Dehen Quelle: dpa
Kaffee tropft aus einem Kaffee-Vollautomaten in eine Tasse Quelle: dapd
Gigaset-Telefone Quelle: dapd
Stopp-Schild vor einem Gebäude mit dem Benq-Logo Quelle: AP
Schild Nokia Siemens Networks Quelle: dpa
Infineon-Fabrik Quelle: REUTERS

MLS, 1997 gegründet, hat seinen Stammsitz in Zhongshan in Südchina und ist mit einem Umsatz von zuletzt mehr als einer Milliarde US-Dollar und rund 10.000 Mitarbeitern Marktführer bei LED-Lampen in China. Zum Osram-Lampengeschäft gehören Leuchtstoffröhren sowie Energiespar- und Halogenlampen und LED-Lampen für den Hausgebrauch, die so genannten LED-Retrofit.

Sie lesen eine Vorab-Meldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%