WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

China

Das kommunistisch geprägte Reich der Mitte hat sich zu einer Großmacht entwickelt. Die Menschenrechtssituation in China bietet allerdings häufig Anlass zur Kritik.

Mehr anzeigen

WiWo-Empfehlungen 2018 Kursgewinne bis zu 338 Prozent – und neue Chancen für 2019

Premium
Handelskrieg, Konjunkturschwäche und Gewinnwarnungen vermiesten den Anlegern 2018 die Stimmung. Hier erfahren Sie, wie unsere Aktien- und Zertifikate-Empfehlungen abgeschnitten haben – und die ersten Favoriten für 2019.
von Anton Riedl und Frank Doll

Chips und Sensoren EU-Kommission erlaubt Milliarden-Förderung für Mikroelektronik

Die EU-Kommission erlaubt vier EU-Ländern, die Mikroelektronik-Branche mit insgesamt bis zu 1,75 Milliarden Euro zu fördern. Insgesamt sind 29 Unternehmen und Forschungseinrichtungen beteiligt.

Hotelimmobilien Warum Geschäftsreisende von der drohenden Blase profitieren

Premium
Neubau, Umbau oder Umnutzung: Immobilienentwickler setzen auf Hotels für die Nutzung ihrer Gebäude. Derzeit profitieren davon vor allem Reisende.
von Thorsten Firlus

Geschäftsklima Ifo-Index fällt vierten Monat in Folge

Der Ifo-Index liefert ein Bild von der mäßigen Stimmung in den deutschen Chef-Etagen. Im Dezember sank das Barometer für das Geschäftsklima nun erneut.

Investitionen im Ausland Warum die EU Schiedsgerichte abschaffen will

Premium
Schiedsgerichte sollen Unternehmen bei Investitionen im Ausland vor Übergriffen der Regierung schützen. Jetzt will die EU die als „Geheimjustiz“ kritisierten Institutionen durch einen internationalen Gerichtshof...
von Silke Wettach

Investitionen ins Waffenarsenal Japan plant drastische Erhöhung von Rüstungsausgaben

Japan brauche stärkere Mittel der Abschreckung, um sich gegen mögliche Bedrohungen durch Nordkorea und China behaupten zu können – so begründen japanische Militärs die Aufstockung des eigenen Waffenarsenals.

E-Auto-Champion Das erfolgreichste Elektroauto Chinas

20.000 Euro Kaufpreis, 200 Kilometer Reichweite und schon mehr als 150.000 mal verkauft – ein heimlicher E-Auto-Champion aus China lässt erahnen, wo sich die Zukunft der Elektromobilität entscheidet.
von Martin Seiwert

Welthandelsorganisation USA kritisieren WTO und China scharf

Die USA halten den Druck im Handelskonflikt mit China hoch. Vor der Welthandelsorganisation macht Trumps Botschafter klar, dass für die USA nur das eigene Interesse zählt.
von Ferdinand Knauß

17.000 Tonnen Schokolade Weihnachtsbesuch beim Schoko-Osterhasen

Alle Jahre wieder trifft bei Süßwarenherstellern Weihnachten auf Ostern. Während sich in den Geschäften noch die Nikoläuse drängeln, laufen in der Produktion längst süße Hasen und Eier vom Band.

Prognose für 2019 Konjunkturaussichten trüben sich ein

Der Bauboom dauert an, der Arbeitsmarkt läuft auf Hochtouren. Dennoch trüben sich die Aussichten für die deutsche Wirtschaft ein. Neben internationalen Handelskonflikten spielen auch hausgemachte Probleme eine Rolle.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns