WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Petrobras in Brasilien Pipeline-Verkauf könnte sechs Milliarden Dollar einbringen

Petrobras ist unter Druck. Der staatliche Ölkonzern aus Brasilien ächzt unter Korruptionsskandalen und Finanzproblemen. Der geplante Verkauf einer Pipeline-Tochter sorgt für Lichtblicke.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Offerten für die Pipeline kamen unter anderem aus Kanada, China und Frankreich. Quelle: dpa

Rio de Janeiro Der brasilianische Ölkonzern Petrobras könnte einem Zeitungsbericht zufolge mit dem Verkauf einer Erdgas-Pipeline-Tochter bis zu sechs Milliarden Dollar einnehmen. Das hoch verschuldete und von Korruptionsskandalen erschütterte Staatsunternehmen dürfte bis zum Ablauf der Angebotsfrist am Dienstag Offerten unter anderem von Unternehmen aus Kanada, China und Frankreich erhalten, berichtete die Zeitung „Valor Economico“ am Donnerstag ohne Angaben zur Herkunft ihrer Informationen. Bei Petrobras und von der Zeitung genannten Interessenten war zunächst keine Stellungnahme zu bekommen.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%