WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pharma-Konzern Pfizer Verkauf von Gesundheitsgeschäft soll im November starten

Das Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten und Gesundheitsartikeln des US-Pharma-Riesen Pfizer könnte ab November zum Verkauf stehen. Ein Deal könne mehr als 15 Milliarden Dollar wert sein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
2016 erwirtschaftete Pfizer mit Gesundheitsprodukten einen Umsatz von 3,4 Milliarden Dollar. Quelle: AP

London Der US-Pharmakonzern Pfizer will Insidern zufolge im November den Verkaufsprozess für sein Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten und Gesundheitsartikeln starten. Das Vorhaben werde führend begleitet von Morgan Stanley, Centerview Partners und Guggenheim Securities, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von mit der Angelegenheit vertrauten Personen.

Der Verkauf könne mehr als 15 Milliarden Dollar wert sein. 2016 erwirtschaftete Pfizer mit Gesundheitsprodukten einen Umsatz von 3,4 Milliarden Dollar. Mehrere Konkurrenten wie GlaxoSmithKline oder Reckitt Benckiser haben Interesse bekundet.

Pfizer hatte am 10. Oktober einen Verkauf der Sparte in Aussicht gestellt. Der Bereich, zu dem unter anderem Centrum-Vitaminpräparate und Baldriparan-Schlafmittel gehören, unterscheide sich so stark vom Kerngeschäft, dass er möglicherweise außerhalb des Unternehmens mehr wert sei.

Im September hatte der deutsche Rivale Merck sein Geschäft mit rezeptfreien Medikamenten und Gesundheitsprodukten auf den Prüfstand gestellt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%