WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Quartalszahlen Gewinnsprung bei Pfeiffer Vacuum treibt den Aktienkurs

Pfeiffer Vacuum verbucht einen Gewinnsprung. Der Pumpenhersteller profitiert von Zukäufen. Das treibt die Aktie an.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Pfeiffer Vacuum stellt unter anderen Vakuum-Pumpen her. Der Konzern kaufte im vergangenen Jahr ür 60 Millionen Dollar den US-Konkurrenten Nor-Cal. Quelle: dpa

Düsseldorf Der Vakuumpumpenhersteller Pfeiffer Vacuum hat zum Jahresauftakt von seinen Zukäufen profitiert und einen Gewinnsprung verbucht. „Insgesamt liegen wir derzeit sogar über unseren Planungen, die eine weiterhin starke Nachfragedynamik und ein deutlich gesteigertes Umsatzniveau im laufenden Geschäftsjahr vorsehen“, teilte der Vorstand am Donnerstag in seinem Zwischenbericht mit.

Einen detaillierten Ausblick wagte das Management aber noch nicht, sondern verwies auf die Hauptversammlung am 23. Mai. An der Börse kletterten die im TecDax gelisteten Pfeiffer-Vacuum-Aktien mehr als fünf Prozent auf 133,50 Euro.

Der vom neuen Großaktionär Busch dominierte Konzern hatte im Vorjahr den US-Konkurrenten Nor-Cal für 68 Millionen Dollar übernommen. Der Zukauf sorgte für Rückenwind: Pfeiffer verbuchte 2017 Rekorderlöse.

In den ersten drei Monaten stiegen die Erlöse angetrieben von den Geschäften in Nordamerika und Asien um 24 Prozent auf 170,4 Millionen Euro.

Das Betriebergebnis legte noch stärker um 30 Prozent auf 27,5 Millionen Euro zu. Dabei seien das organische Wachstum und die Entwicklung der Zukäufe durch die anhaltende Dynamik in der Halbleiter- und Beschichtungsindustrie geprägt. Das zeige der Auftragseingang mit einem Plus von rund 32 Prozent auf 194 Millionen Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%