Quartalszahlen Rheinmetall dank Autogeschäft auf Rekordkurs

Die Themen Mobilität und Sicherheit haben bei Rheinmetall hohe Gewinne beschert. Der Mischkonzern verbucht ein Umsatzplus von fünf Prozent.

In der Sparte der Autozulieferung legte Rheinmetall am meisten zu. Aber auch alle anderen Bereiche des Metall-Riesen liegen im letzten Jahr gut. Quelle: dpa

DüsseldorfAutomobilzulieferung und Rüstungsgeschäfte haben den Gewinn von Rheinmetall 2017 anschwellen lassen. Bei einem Umsatzplus von fünf Prozent auf 5,896 Milliarden Euro legte der operative Gewinn (Ebit) vor Sondereffekten um 13 Prozent auf 400 Millionen Euro zu, wie der Düsseldorfer Konzern am Donnerstag mitteilte.

Vorstandschef Armin Papperger wagte für das laufende Jahr mit Hinweis auf die Bilanzpressekonferenz Mitte März noch keine Prognose, sieht den Mischkonzern aber gut gerüstet. „Mit unseren Themen Mobilität und Sicherheit sehen wir uns sehr gut aufgestellt, um in den weltweiten Wachstumsmärkten erfolgreich zu sein und das Geschäftsvolumen weiter zu steigern“, betonte er. Ziel sei es, das Ergebnis weiter zu steigern.

Die Autozulieferung steuerte 2017 mit 2,861 Milliarden Euro knapp die Hälfte zum Konzernumsatz bei. Mit dem Anstieg um acht Prozent markierte die Sparte damit einen Rekordwert.

Den höchsten Zuwachs erzielte dabei der Bereich Mechatronics mit seinen Produkten zur Verbrauchs- und Emissionsreduzierung. Auch beim Ebit erzielte Automotive mit 249 (Vorjahr: 223) Millionen Euro eine Bestmarke. Das Rüstungsgeschäft fuhr ein Ebit von 174 Millionen Euro ein, ein Plus von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%