WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stahlindustrie Thyssen-Krupp verkauft Bergbaumaschinen-Geschäft

Das dänische Unternehmen FLSmidth bekommt die Sparte des Ruhrkonzerns. Auch die Edelstahltochter AST soll verkauft werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Thyssenkrupp will einige Geschäftsbereiche loswerden. Quelle: Reuters

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp verkauft sein Bergbaumaschinengeschäft an den dänischen Konkurrenten FLSmidth. Der Deal solle innerhalb der nächsten zwölf Monate über die Bühne gehen, teilte Thyssen-Krupp am Donnerstag mit. Der Vereinbarung zufolge werde der Unternehmenswert mit 325 Millionen Euro beziffert.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte bereits am Mittwoch berichtet, dass der Deal vor dem Abschluss steht. Mit dem Verkauf treibt Konzernchefin Martina Merz den Umbau des Ruhrkonzerns voran. Sie hat diverse Bereiche zur Disposition gestellt und in die Sparte Multi Tracks ausgelagert. Sie sollen verkauft, saniert oder in Partnerschaften eingebracht werden. Hierzu gehört auch die italienische Edelstahltochter AST.

Hierfür und inklusive der dazugehörigen Vertriebsorganisation sei Thyssenkrupp in Gesprächen mit mehreren Kaufinteressenten, teilte der Konzern mit. Beim Bereich Infrastructure befinde sich der Verkaufsprozess in einem fortgeschrittenen Stadium.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%